Zum Inhalt springen

ATP

CARACAS: NIKI MOSER FERN DER HEIMAT TOP IN FORM - DREI TURNIERSIEGE INNERHALB VON ZWEI WOCHEN

Beim 10.000-Dollar-Turnier in Caracas setzt Niki Moser (Bild) seinen Erfolgslauf fort: Im Doppel holt er sich zuerst mit Partner Luis David Martinez den Titel, einen Tag später gewann er auch den Einzelbewerb.

Double für Moser
(26.7.2009)
Das SMS erreichte Michael Oberleitner auf dem Flughafen von Heraklion: "Elch, ich hab gewonnen!" Sein Schützling Niki Moser hatte im Endspiel des 10.000-Dollar-Turniers von Caracas den Venezolaner Daniel Valverdu mit 7:6(2), ret. besiegt und sich damit innerhalb von zwei Wochen drei Turniersiege für sein "Erfolgskonto" gesichert: In der Vorwoche hatte er mit Partner Luis David Martinez in Puerto Ordaz den Doppelbewerb für sich entscheiden können, eine Woche später holten sich die beiden durch ein w.o. ihrer Finalgegner den nächsten Titel, und als Draufgabe darauf folgte jetzt auch noch das Double für den 19-jährigen Wiener.

Zweiter Titel in Folge
(25.7.2009)
Obwohl derzeit tausende Kilometer zwischen Michael Oberleitner und Niki Moser liegen, kommt der Coach während seines Kreta-Urlaubs einfach nicht zu Ruhe. "Niki steht nach einem 3:6, 7:6, 6:4-Sieg über Miguel Cicenia im Einzelfinale von Caracas!" Und damit in seinem zweiten Future-Endspiel. Im November 2008 hatte er in Santo Domingo gegen den Belgier David Goffin das Finale gewonnen. Im Doppelbewerb ist der 19-jährige Wiener mit seinem Partner Luis David Martinez (VEN) bereits einen Schritt weiter: Nachdem ihre Gegner Juan De Armas/Daniel Vallerdu (VEN/VEN) nicht zum Endspiel antraten, feiern die beiden - nach Caracas in der Vorwoche - ihren zweiten Doppeltitel in Folge.

Das nächste Finale!
(24.7.2009)
In der Vorwoche hatte Niki Moser bereits in der ersten Runde des 15.000-Dollar-Futures in Puerto Ordaz gegen Saavedra-Corvalan (CHI) den Kürzeren ziehen müssen. "Eine Woche später", so Moser-Coach Michael Oberleitner, "konnte er sich revanchieren." Nach einem glatten 6:3, 6:3-Sieg steht der 19-jährige Wiener bereits im Semifinale des 10.000-Dollar-Events in Caracas und trifft dort auf Miguel Cicenia (VEN). Im Doppel steht Moser mit seinem Partner Luis David Martinez (VEN) nach einem hart umkämpften 6:1 6:7(5), 10:7-Sieg über Marcelo Arevalo/Christopher Diaz-Figueroa (ESA/GUA) bereits im Finale. Ihre Gegner: Juan De Armas/Daniel Vallerdu (VEN/VEN).

Das nächste Finale?
(23.7.2009)
Privat ist Wien die Nummer 1, sportlich entwickelt sich immer mehr Südamerika zu Niki Mosers zweiter Heimat: Nachdem sich der 19-jährige Schützling von Ex-Davis Cupper Michael Oberleitner in der Vorwoche in Puerto Ordaz (VEN) den Doppeltitel sichern konnte, ist er auch beim 10.000-Dollar-Event in Caracas äußerst erfolgreich unterwegs: Nachdem er mit Partner Luis David Martinez (VEN) in der ersten Runde das argentinische Duo Maximiliano Estevez/Alejandro Kon mit 7:5 6:4 aus dem Bewerb warf, mussten im Viertelfinale die topgesetzten Argentinier Andre Molteni/Gonzalo Tur die aktuelle Hochform ihrer Gegner akzeptieren - 7:5, 6:3. Die Gegner im Semifinale sind Marcelo Arevalo/Christopher Diaz-Figueroa (ESA/GUA). Im Einzelbewerb steht Niki Moser bereits im Viertelfinale und trifft dort auf den an Nummer 8 gesetzten Chilenen Saavedra-Corvalan.

wowo

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…