Zum Inhalt springen

ATP

CANCUN: ANDREAS HAIDER-MAURER SCHEITERT AM OLYMPIASIEGER

Es sollte nicht sein: Andreas Haider-Maurer (Bild) unterlag beim 35.000-Dollar-Event in Cancun im Semifinale Nicolas Massu und verpasste damit den Einzug in sein erstes Challenger-Finale seit Düsseldorf (September 2007).

Österreicher-Schreck Massu
(22.11.2009)
In der Weltrangliste liegt auf Platz 129 und damit exakt fünfzig Rankings vor Andreas Haider-Maurer (ATP 178). Damit nicht genug: Mit einem Finaleinzug in dieser Saison (Santiago) und aus dem Davis Cup-Weltgruppen-Playoff dem Wissen, dass ihm Österreicher offensichtlich gut liegen (Siege gegen Jürgen Melzer und Stefan Koubek), war der an Nummer 4 gesetzte Nicolas Massu gegen Andreas Haider-Maurer in das Semifinale des 35.000-Dollar-Turniers gegangen. Den ersten Satz konnte AHM bis zum Tiebreak hinauszögern, im zweiten genügte dem Olympiasieger aus dem Jahr 2004 ein Break, um mit dem Gesamtresultat 6:7(5), 3:6 ins Finale einzuziehen.


Turniersieg in Griffweite
(21.11.2009)
Bei der zweiten Station der Südamerika-Tour präsentiert sich Andreas Haider-Maurer von seiner stärksten Seite und steht bereits im Halbfinale. Im Viertelfinale traf der an Nummer 7 gesetzte Niederösterreicher auf den topgesetzten Portugiesen Rui Machado (ATP 113) und lieferte dabei eine mentale Superleistung ab. Bereits mit 1:6, 1:4 zurückliegend schaffte AHM die Wende und sicherte sich nach Constanta im Juni mit 1:6, 7:5, 6:2 sein zweites Challenger-Halbfinale der Saison. Dort trifft er auf den Chilenen Nicolas Massu. Zuvor hatte AHM in Runde 1 den Schweizer Qualifikanten Adrien Bossel klar mit 6:2, 6:2 besiegt und im Achtelfinale seinen Doppelpartner aus der Vorwoche, den Deutschen Lars Pörschke, mit 6:3, 3:6, 6:3 aus dem Bewerb geworfen. Im Doppel erreichte AHM an der Seite des Tirolers Rainer Eitzinger ebenfalls das Halbfinale. Dort wurde ihnen von Greg Ouellete/Adil Shamasdin (USA/CAN) allerdings die Höchststrafe - 0:6, 0:6 - verpasst.

WEITERE INFORMATIONEN

Top Themen der Redaktion

Dominic Thiem sagt für Olympia ab

Mit den Worten: "Hi everybody, I have some sad news to share with you all." verkündete Dominic via Social Media seine Entscheidung nicht an den Olympischen Spielen in Tokyo teilzunehmen.