Zum Inhalt springen

ATP

CALOUNDRA: KLARE NIEDERLAGE FÜR PEYA IM HALBFINALE

Von Korea gings für Alex Peya direkt nach Australien zum 25.000 U$ Challenger von Caloundra. Im Einzel lief es diese Woche gut, denn Peya erreichte das Semifinale!

Keine Chancen für Peya gegen starken Asiaten
Der aus Taipeh stammende Yen-Hsun Lu (ATP 122), war für den 25-jährigen Wiener doch eine Nummer zu groß. Mit 3/6 1/6 musste sich Peya gechlagen geben, kann aber dennoch zufrieden sein, denn das Erreichen des Halbfinales brachten immerhin 22 ATP-Points!

Tolle kämpferische Leistung bringt Halbfinaleinzug
Wer geglaubt hatte, dass Alex Peya hauptsächlich im Soppel für positive Schlagzeilen sorgen kann, der irrt gewaltig. In einem hochklassigen Viertelfinale gegen den derzeit in Topform agierenden Australier Alun Jones (ATP 234), setzte sich der Wiener mit 5/7 7/5 6/4 durch. Ein hoch einzuschätzender Erfolg, denn Jones konnte die beiden vorherigen Challenger jeweils für sich entscheiden. Im Halbfinale kämpft Peya nun gegen Yen-Hsun Lu (TPE/ATP 122), der an Nummer 2 gesetzt ist.

Peya siegt wieder im Einzelbewerb
Auch im Achtelfinale zeigte Alex Peya keine Schwächen und eliminierte den gefährlichen Slowenen Grega Zemlja (ATP 349) mit 6/4 6/3. Gegner im Viertelfinale ist nun der "local hero" und derzeit in Superform spielende Australier Alun Jones (ATP 234). Im Doppel erwischte es Peya mit Partner Lars Übel (BRD) bereits in Runde 1. Die beiden mussten sich dem australischen Nachwuchs-Doppel Carsten Ball und Adam Feeney mit 6/4 3/6 und 4/10 im Champions-Tie-Break geschlagen geben.

Mit zwei Doppel-Titel im Gepäck nach Australien
Der 25-jährige Wiener ist in Caloundra an Nummer 3 gesetzt und siegte zum Auftakt gegen den Deutschen Qualifikanten Sebastian Rieschick (ATP 406) mit 7/6 6/3. Dieser Sieg war für Alex Peya nach der frühen Niederlage in Busan sehr wichtig und schon im Achtelfinale hat er die Möglichkeit seine Siegesserie auszubauen, der Gegner heisst Grega Zemlja (SLO/ATP 349).
Im Doppel geht Peya diese Woche mit Lars Übel (BRD) an den Start. In Runde 1 treffen die beiden auf die australischen Nachwuchshoffnungen Carsten Ball und Adam Feeney.


bh


Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Drei Väter des Sieges am zweiten Tag

Nachdem das Doppel Oliver Marach / Jürgen Melzer in Finnland auf 2:1 für Österreich gestellt und Dominic Thiem verloren hatte, bewahrte Dennis Novak die Nerven und gewann im Tiebreak des dritten Satzes. Das Team von Stefan Koubek spielt im März um...

Davis Cup

Finnland - Österreich 1:1 nach Tag 1

Dominic Thiem schlägt Niklas-Salminen 6:3, 6:4, Sebastian Ofner verliert gegen Emil Ruusuvuori 3:6, 4:6. Am Samstag eröffnen Oliver Marach / Jürgen Melzer den entscheidenden Spieltag.

Davis Cup

Thiem eröffnet gegen die Nummer 551

Am Freitag, 17 Uhr, startet der Daviscup in Finnland. Der Weltranglisten-Fünfte Dominic Thiem trifft auf Patrik Niklas-Salminen, anschließend spielt Sebastian Ofner gegen Emil Ruusuvuori.