Zum Inhalt springen

ATP

CALI: DANIEL KÖLLERER - TURNIERSIEG IM EINZEL UND IM DOPPEL

Beim 125.000-Dollar-Challenger im kolumbianischen Cali räumte Daniel Köllerer (Bild) alles ab! Sowohl im Einzel als auch im Doppel holte sich der 25-jährige Welser den Titel und nähert sich damit rasant der Top 100-Grenze in der Weltrangliste.

Double für Köllerer
(3.11.2008)
Noch mehr geht nicht! Nach dem Finalerfolg im Doppel gewann Daniel Köllerer nun auch den Single-Bewerb des 125.000-Dollar-Turniers in Istanbul. Er besiegte im Finale mit einer starken Leistung den Chilenen Paul Capdeville (ATP 117) mit 6:4, 6:3. Köllerer-Manager Manfred Narejka: "Das ist die Belohnung für die harte Arbeit der letzten Monate im mentalen Bereich mit Axel Mitterer und im sportlichen Bereich mit unserem  Trainer Hannes Pühringer. Dieser Erfolg bringt Dani wichtige 90 ATP Punkte am Weg in die Top 100." Sein nächstes Turnier wird das 50.000-Dollar-Challenger in Guayaquil (ECU) sein, wo er auf Emilio Gomez treffen wird. Trainer Hannes Pühringer ist bereits vor Ort und wird Köllerer bei den nächsten drei Turnieren begleiten.

Ein Sieg fehlt noch zum Double
(2.11.2008)
Österreichs aktuell erfolgreichster Tennisspieler ist 25 Jahre alt, kommt aus Wels und ist international hinter Jürgen Melzer (ATP 35) derzeit Österreichs Nummer 2 (ATP 149): Beim 125.000-Dollar-Turnier im kolumbianischen Cali besiegte Daniel Köllerer mit seinem Doppelpartner Boris Pashanski im Finale die Paarung Diego Junqueira/Peter Luczak (ARG/AUS) mit 6:7, 6:4 und 10:4. Köllerer-Manager Manfred Narejka: "Durch diesen tollen Erfolg wird Dani mit höchster Wahrscheinlichkeit unser Ziel 2008, die Top 100, schon am Montag erreicht haben." Derzeit rangiert Köllerer im Doppel-Ranking auf Platz 111. Im Einzel fehlt Köllerer noch ein Sieg zum totalen Erfolg in Cali: Nachdem der Welser im Viertelfinale durch die Aufgabe von Marcos Daniel profitiert hat, besiegte er in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Semifinale den Argentinier Maximo Gonzales klar mit 6:3 6:3. Im Finale trifft er heute Abend (19:00Uhr MEZ)  auf den ungesetzten Chilenen Paul Capdeville (ATP 117 ), der im Viertelfinale die Nummer zwei des Turniers, Nicolas Massu, ausgeschaltet hatte. Keine Wunder, dass für Köllerer seine Bilanz ausschließlich in rosaroter Schrift geschrieben wird: "Ich fühle mich bis jetzt echt super wohl auf der Südamerika Tour, bin verletzungsfrei, voll motiviert und hoffe, noch einige Punkt sammeln zu können."

Double für Köllerer?
(1.11.2008)
Daniel Köllerer ist derzeit auf der Erfolgsschiene unterwegs, und wer Erfolg hat, zieht offensichtlich auch Glück an: Nachdem der topgesetzte Brasilianer Marcos Daniel aufgrund einer Verkühlung nicht zum Viertelfinale gegen den 25-jährigen Oberösterreicher antreten konnte, steht Köllerer beim 125.000-Dollar-Turnier in Cali (COL) in seinem bereits fünften Semifinale in dieser Saison und trifft dort auf den Argentinier Marco Gonzales. Köllerer-Manager Manfred Narejka: "Durch den Einzug ins Semifinale macht Dani wieder einige Plätze in der ATP-Weltrangliste gut und wird am Montag ca. auf Platz 137 sein." Noch besser läuft es für Köllerer im Doppelbewerb. Gemeinsam mit seinem serbischen Partner Boris Pashanski steht er nach einem souveränen 6:4, 6:4 über das an Nummer 3 gesetzte argentinisch-spanische Duo Leonardo Mayer/Santiago Ventura bereits im Finale. Ihre Gegner: Diego Junqueira/Peter Luczak (ARG/AUS). Narejka: "Das Finale bringt Daniel wichtige Punkte, und er wird am Montag in der ATP- Liste bei einem Platz um die 105 zu finden sein."

Achtes Viertelfinale 2008

(31.10.2008)
Beim größten Challenger-Turnier in dieser Woche demonstriert Daniel Köllerer, dass ihm sein Status als Österreichs neue Nummer 2 Aufwind auch im Doppel gibt: Gemeinsam mit seinem serbischen Partner Boris Pashanski steht er beim 125.000-Dollar-Turnier in Cali (COL) bereits im Semifinale. Nachdem das Viertelfinal-Duell mit Santiago Giraldo/Pere Riba (COL/ESP) relativ glatt mit 6:3, 6:4 von den beiden bewältigt wurde, gehen Köllerer/Pashansk ins Halbfinale als leichte Außenseiter - dort wartet nämlich die Nummer 3 des Turniers, das argentinisch-spanische Duo Leonardo Mayer/Santiago Ventura. Auch im Einzel ist Köllerer noch gut im Rennen: Nach einem 6:4, 6:2 über den an Nummer 8 gesetzten Pablo Andujar (ESP) geht es in seinem achten Challenger-Viertelfinale in dieser Saison allerdings gegen den topgesetzten Brasilianer Marcos Daniel.

wowo

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

21. - 27. Oktober 2019

Kalenderwoche 43: Wer? Wann? Wo?

Seefeld-Halbfinalistin Nina Plihal will in dieser Woche in Dornbirn noch höher hinaus.

ATP

Schweres Los für die Nummer 1

Dominic Thiem startet am Dienstag bei den mit 2,433.810 Euro dotierten Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gegen Jo-Wilfried Tsonga. Dennis Novak trifft auf Gael Monfils. Drei Österreicher sind in der Qualifikation ausgeschieden.