Zum Inhalt springen

CALI/BERGAMO/ANTALYA: MAYR-ACHLEITNER, FISCHER/OSWALD, LINZER - ZWEI TURNIERSIEGE SIND NOCH MÖGLICH

Erfolgreicher Auftakt für Patricia Mayr-Achleitners (Bild) Südamerika-Tournee: Im Viertelfinale trifft sie auf eine Qualifikantin. Martin Fischer/Philipp Oswald scheiden im Halbfinale aus, Michael Linzer "klopft" ans Semifinale an.


11.2.2011

KEIN FINALE FÜR FISCHER/OSWALD.
Zuletzt war sie im Oktober 2010 im Semifinale eines 100.000-Dollar-Turniers gestanden: Im libanesischen Jounieh konnte Patricia Mayr-Achleitner (WTA 98) erst in der Runde der letzten vier von Matthilde Johansson gestoppt werden. In Cali (COL), der ersten Station ihrer Südamerika-Tournee, könnte Österreichs Nummer 3 dieses Ergebnis toppen. Nach einem Drei-Satz-Sieg (6:0, 6:7, 6:1) im Achtelfinale über Han Yinyoung (CHN, WTA 140) fehlt Mayr-Achleitner "nur" mehr ein Sieg im Viertelfinale über die rumänische Qualifikantin Irina-Camelia Begu. Ebenfalls in die Runde der letzten acht ist in Antalya Michael Linzer (ATP 546) eingezogen: Nachdem er im Achtelfinale den an Nummer 4 gesetzten Weißrussen Siarhei Betau (ATP 381) mit 6:1, 6:3 aus dem Raster entfernt hat, trifft er nun auf die Nummer 6 des Turniers, den Spanier Jose Checa-Calvo (ATP 425). Zwei Schritte weiter waren in Bergamo (ITA) Martin Fischer (AUT, ATP 169) und Philipp Oswald (AUT, ATP 105): Das Duo aus Vorarlberg kam bei dem mit 42.500 Euro dotierten Challenger-Turnier bis ins Semifinale und scheiterte erst dort an Frederik Nielsen (DEN, ATP 139) / Ken Skupski (GBR, ATP 83) mit 6:7(3) 4:6.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

15 Millionen Euro für die Vereine

ServusTV hat "BEWEG DICH! - Die Bewegung für mehr Bewegung" ins Leben gerufen, um mehr Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern. 15.000 österreichische Sportvereine können um Unterstützung ansuchen.

COVID-19Verbands-Info

Die Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.