Zum Inhalt springen

WTA

CAGNES-SUR-MER: AUS IM SEMI FÜR SANDI +++ "DIE BEIDEN HABEN HEUTE FEHLERLOS GESPIELT"

Bei dem mit 100.000 Dollar dotierten Turnier in Cagnes-sur-Mer setzte Sandra Klemenschits (Bild) ihren aktuellen Erfolgslauf bis ins Semifinale fort: Dort wurde sie allerdings vom deutsch-kroatischen Duo Anna-Lena Grönefeld / Petra Martic gestoppt.

CAGNES-SUR-MER

 

7. Mai 2011

ROM ODER PRAG. "Sandi" liebt es einerseits spannend, andererseits eindeutig: Gemeinsam mit ihrer Doppel-Partnerin Andreja Klepac (SLO) musste sie im Viertelfinale des mit 100.000 Dollar dotierten Turniers in Cagnes-sur-Mer gegen das US-Duo Jill Craybas / Jamie Hampton "im zweiten Satz einen Matchball abwehren" (Klemenschits), ehe Österreichs Doppel-Spezialistin mit 3:6, 7:6(7), 10:4 in ihr viertes Semifinale 2011 auf WTA-Ebene einziehen konnte. Im Kampf um ihren dritten Finaleinzug in dieser Saison traf Klemenschits auf das an Nummer 2 gesetzte deutsch-kroatische Duo Anna-Lena Grönefeld / Petra Martic. "Die beiden haben heute allerdings fehlerlos gespielt", musste Sandi danach eingestehen - Klemenschits / Klepac unterlagen 1:6, 2:6. Den nächste Versuch in Richtung drittes Finale 2011 startet Klemenschits in der kommenden Woche "entweder in Rom oder in Prag."

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseBundesliga

Aufschlag zur Bundesliga-Saison 2019

Am Samstag starten die Mannschaftsmeisterschaften. Die Staatsmeistertitel werden im Herbst im Final-Four-Turnier vergeben. Bei den Herren wird der Sieg wohl über Titelverteidiger Irdning führen.