Zum Inhalt springen

Bundesliga

BUNDESLIGA: ÖTV-PRÄSIDENT ERNST WOLNER BEGNADIGT STEFAN KOUBEK

ÖTV-Präsident Prof. Ernst Wolner (Bild) hebt die Sperre von Stefan Koubek mit sofortiger Wirkung auf. Der Kärntner ist damit für die Vorrundenpartien des TC Gleisdorf in der Bundesliga spielberechtigt.

Koubek begnadigt
(4.6.2010)
Die aufgrund der Vorfälle beim gestrigen Meisterschaftsspiel der Tennis-Bundesliga zwischen dem TC Gleisdorf und dem UTC Straßburg gegen Stefan Koubek verhängte Sperre wird am Wege einer Begnadigung durch ÖTV-Präsident Ernst Wolner (Wettspielordnung § 59) mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Dazu hält ÖTV-Präsident Wolner fest:

1. Wie mir berichtet wurde, hat ein unmittelbar hinter den Spielern stehender neutraler ÖTV-Funktionär unmittelbar vor der Insultierung eine schwere Beleidigung von Stefan Koubek durch Daniel Köllerer registrieren müssen, was ebenfalls nicht zu akzeptieren ist. Leider hat der Stuhlschiedsrichter diese Verbalinjurie nicht gehört, sie hätte sonst zu einer sofortigen Bestrafung von Daniel Köllerer geführt.

2. Das Verhalten von Stefan Koubek, welches offensichtlich Folge dieser Beleidigung gewesen ist, ist zwar nicht zu akzeptieren und auch kein Vorbild für die Jugend. Allerdings hat Stefan Koubek durch sein langjähriges Antreten im Davis Cup große Verdienste um das österreichische Tennis erworben, sodass dieser einmalige Vorfall mit Milde betrachtet werden kann.

3. Ich erwarte, dass beide Spieler ihr Fehlverhalten erkennen und habe sie aufgefordert, in einer Aussprache, das – gerade am heutigen Tag – für das österreichische Tennis so schädliche Vorkommnis einvernehmlich zu bereinigen.

Stefan Koubek ist damit für die Vorrundenpartien des TC Gleisdorf in der Bundesliga gegen das LTM Team Wien am Samstag und gegen die Sportunion Klagenfurt am Sonntag spielberechtigt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

25. September 2021

Dominic Thiem ist Stargast beim Tag des Sports

Der US Open Champion 2020 schaut am Samstag im Wiener Prater vorbei. Wer gern ein Selfie mit Österreichs bestem Tennisspieler haben möchte, kommt am besten um 12 Uhr zum ÖTV-Stand.

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.