Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

Bundesliga-Final-Four in der Stadt Salzburg

Von 7. bis 9. September schlagen die jeweils vier besten Damen- und Herren-Teams des Grunddurchgangs auf der Anlage des 1. Salzburger TC Stiegl auf und ermitteln die Meister.

Heimvorteil beim Bundesliga-Final-Four für Titelverteidiger 1. Salzurger TC Stiegl ©GEPA-Pictures

Das Final-Four-Turnier der Bundesliga Allgemeine Klasse wird nach der Premiere in Kirchdorf zum zweiten Mal in Folge für Damen und Herren an ein und demselben Ort ausgetragen. Von 7. bis 9. September schlagen die jeweils vier besten Teams des Grunddurchgangs auf der Anlage des 1. Salzburger TC Stiegl auf. Das Final Four ist neben den Staatsmeisterschaften die zweite ÖTV-Top-Veranstaltung in diesem Jahr.

Bei den Damen haben sich Titelverteidiger Kornspitz Team OÖ und Wiener Neudorf ungeschlagen qualifiziert. Weiters dabei sind der Grazer Parkclub und ULTV Linz.

Bei den Herren schafften Kirchdorf, Steyr, Irdning und der 1. Salzburger TC Stiegl den Sprung ins Final Four - dem Titelverteidiger aus Salzburg war am letzten Spieltag ein souveräner 7:2-Sieg in Altenstadt gelungen, der das Dabeisein sicherstellte.

Am Freitag, den 7. September, spielt bei den Damen der TV Wr. Neudorf gegen den Grazer Parkclub, bei den Herren steht das Semifinale zwischen dem TC Kirchdorf und dem 1. STC Stiegl auf dem Programm. Tags darauf matchen sich das Kornspitz Team OÖ und ULTV Linz bzw. ATV RE team future Irdning und der UTC Casa Moda Steyr um den Finaleinzug.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

1. und 2. Februar 2019

Es ist fix: Dominic Thiem spielt gegen Chile

Im Schloss Mirabell wurde verkündet, dass die Nr. 1 dem Team in Salzburg zur Verfügung stehen wird. Der Vorverkauf für das Daviscup-Weltgruppen-Duell ist sehr gut angelaufen.

ATP

Roger Federer war eine Klasse für sich

Dominic Thiem verliert bei den ATP-Finals in London auch die zweite Partie, die Lichtgestalt aus der Schweiz siegt klar 6:2, 6:3. Der Österreicher hat nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.