Zum Inhalt springen

BUNDESLIGA, 2. DIVISION: KLOSTERNEUBURG NUR MEHR DREI MATCHSIEGE VOM TITEL ENTFERNT!

Als wäre die Herren- und Damen-Bundesliga eine Synchron-Veranstaltung: Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen führt der 1. Klosterneuburger TV (im Bild: Andres Haider-Maurer) bzw. der Altmannsdorfer TC vor der abschließenden Runde am Sonntag die Tabelle mit einer Bilanz von 7 Siegen : 0 Niederlagen an. Für beide Teams ist damit der Aufstieg in die Simacek Tennis Liga Austria 2013 so gut wie fix.

 

2. BUNDESLIGA, HERREN

2. BUNDESLIGA, DAMEN


HERREN, 2. BUNDESLIGA. Befürchtet hatte Herbert Ehling, Mannschaftsführer des 1. Klosterneuburger TV vor dieser Runde noch: "Es könnte eng werden um den Meister." Nach der achten und damit vorletzten Runde sieht die ganze Sache für die Niederösterreicher ganz anders aus: Mit ihrem 8:1-Sieg über SGS Spittal/Drau baute der Titelfavorit seine Bilanz auf 7 Siege vs. 0 Niederlagen aus und ist damit als einziges von neun Teams bisher ungeschlagen geblieben. Die Taktik war klar: Um auch gegen den Tabellen-Vierten SGS Spittal/Drau auf Nummer sicher zu gehen, fuhren die Klosterneuburger mit ihrer Nummer 1, Andreas Haider-Maurer, schweres Geschütz auf, das tatsächlich auch einschlug: Österreichs Nummer 2 besiegte im Duell der beiden Spitzenspieler den Italiener Leonardo Azzaro mit 6/3, 6/4 und tat damit das Seinige zur vorzeitigen Entscheidung: Bereits nach den Einzeln führte der 1. Klosterneuburger TV uneinholbar mit 6:0. Um die KTV-Punkte kümmerten sich dabei Andreas Haider-Maurer, Tihomir Grozdanov, Jan Stancik, Mario Tupy, Thiemo Maier und  Mario Haider-Maurer, der gegen Patrick Petutschnig für das skurrilste Resultat des Tages sorgte: 6/0, 0/6, 6/0. Bernd Haberleitner, Manager von Andreas Haider-Maurer: "Mario ist mit etwas Fieber in die Partie gegangen und hat im zweiten Satz dem heißen Wetter, aber auch Patrick, der heute sehr gut gespielt hat, Tribut zollen müssen. Im dritten Satz hat er sich dann wieder gefangen." Am Sonntag trifft der 1. Klosterneuburger TV auswärts auf UTC Amstetten und muss dort zumindest drei Partien gewinnen. Gelingt das, dann spielen die Niederösterreicher 2013 eine Stufe höher, nämlich in der Simacek Tennis Liga Austria.


Freitag, 15. Juni 2012, 13:00 Uhr


Wiener AC - TK IEV Tiroler Wasserkraft: 2:7
Team TCSS Seefeld - TC Telfs: 1:8
1. Klosterneuburger TV - SGS Spittal/Drau: 8:1
UTC Amstetten - Union TCS Bergheim: 6:3

spielfrei: Wiener Park Club

Die 9. und letzte Bundesliga-Runde wird am Sonntag, den 17. Juni, ab 11:00 Uhr gespielt.



DAMEN, 2. BUNDESLIGA.
Das Pendant zum "Giganten" der Herren-Liga ist bei den Damen der Altmannsdorfer TC: Mit ihrem heutigen 3:4-Sieg über den Heeres TC bauten die Mädels rund um Marlies Szupper ihre Bilanz auf ebenfalls 7 Siege vs. 0 Niederlagen aus. Für die Punkte des Titelfavoriten aus der Bundeshauptstadt sorgten dabei Natascha Bredl, Maraike Biglmaier, Bianca Ambros sowie sowie das Doppel Bredl / Biglmaier. Das Duell der beiden Nummer 1-Spielerinnen Lena Reichel (Heeres TC) und Marlies Szupper (Altmannsdorfer TC) konnte Reichel mit 6/3, 6/4 für sich entscheiden. Altmannsdorf-Mannschaftsführer Josef Berger: "Man braucht sich bloß das Resultat anschauen, um zu zu wissen, wie hart es heute für uns war." In der abschließenden Runde am Sonntag trifft der Altmannsdorfer TC in einem weiteren Wiener "Derby" auf den Wiener AC.

Freitag, 15. Juni 2012, 11:00 Uhr

TC Telfs - T.V. Wiener Neudorf: 2:5
ATSV Staudinger Steyr - TC Weiz Raiffeisen: 5:2
UTC Raika Heimschuh - Post SV Wien: 6:1
Heeres TC - Altmannsdorfer TC: 3:4

spielfrei: Wiener AC

Die 9. und letzte Bundesliga-Runde wird am Sonntag, den 17. Juni, ab 11:00 Uhr gespielt.



VERWANDTE ARTIKEL

> KLOSTERNEUBURG (HERREN) UND ALTMANNSDORF (DAMEN) RASEN IN RICHTUNG TITEL

> DIE DAMEN DES ALTMANNSDORFER TC BLEIBEN UNGESCHLAGEN IN FÜHRUNG

> FAVORITENSIEGE IN RUNDE 5. "IN DEN NÄCHSTEN RUNDEN WIRD ES ABER NOCH GEFÄHRLICH WERDEN"

> BUNDESLIGA, 2. DIVISION: FAVORITENSIEGE IN RUNDE 4


> Die Reaktionen der Mannschaftsführer (der Siegerteams) vom dritten Spieltag finden Sie HIER

> Die Reaktionen der Mannschaftsführer (der Siegerteams) vom zweiten Spieltag finden Sie HIER

> Die Reaktionen der Mannschaftsführer (der Siegerteams) vom ersten Spieltag finden Sie HIER

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Turniere

Turniersperre bis Mitte Februar

Der Auftakt zum BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by kronehit muss ebenso verschoben werden wie die Senioren-Meisterschaften. Turniere der Allgemeinen Klasse finden nicht statt.