Zum Inhalt springen

ATP

BUKAREST: FISCHER / OSWALD HOLEN DOPPELSIEG

Im Einzelbewerb des 10.000 Dollar Futures in Bukarest (ROM) kam für Wiespeiner und Fischer im Viertelfinale das Aus. Im Doppel gewann das HSZ-Südstadt Doppelduo Fischer / Oswald den ersten Titel auf der Future Tour.

Der an 5 Stefan Wiespeiner besiegte im Einzel zum Auftakt den Qualifikanten Vadim Alekseenko (UKR / ATP-) klar mit 6/1 6/2, unterlag aber in weiterer Folge dem Slowaken Marek Semjan (ATP 926) mit 6/4 6/7 (5) 3/6.

Martin Fischer schlug sich zuvor tapfer durch die Qualifikation und besiegte in der ersten Hauptbewerbsrunde Gyorgy Balazs (HUN / ATP 719) mit 7/5 6/3 ehe er die Stärke vom an 4 gesetzte Teodor-Dacian Craciun (ROM / ATP 418) mit 3/6 3/6 anerkennen musste.

Armin Sandbichler, Christoph Steiner und Philipp Oswald, mussten sich leider bereits in Runde 1 verabschieden.

Im Doppel lief es für Fischer und Oswals dafür umso besser! Die amtierenden, Österreichischen Doppelmeister aus Vorarlberg spielten nach einem 7/6 (5) 6/2 Halbfinalerfolg über Jordanne Doble (FRA / ATP 1487) / Thomas Oger (FRA / ATP 900) gegen Riccardo Ghedin (ITA / ATP 1131) / Dusan Karol (CZE / ATP 465) um den Turniersieg.

Das Finale begann für Fischer / Oswald mit einem 3/6 Satzverlust. Die beiden kämpften sich aber im zweiten Satz sensationell mit 6/0 zurück ins Match und holten in einem spannenden dritten Satz mit 7/6 (3) ihren ersten Doppeltitel bei einem Future Turnier.

tp

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.