Zum Inhalt springen

ATP

BUDAPEST: EITZINGER IM SEMIFINALE OUT

Mit einem überlegenen 6:1, 6:2-Sieg über den auf 4 gesetzten Italiener Francesco Aldi (ATP 158) zog Rainer Eitzinger ins Semifinale des 25.000 Dollar Sand-Challengers von Budapest ein. Dann war leider Schluss.

In der Vorschlussrunde unterlag der 22-jährige der Nummer 2, Boris Pashanski (SCG, 130), mit 2:6, 6:3, 1:6.

ÖTV-Coach Jürgen Hager, der seinen Tiroler Landsmann auch in Budapest betreute: "Rainer spielte hier viel stärker als es der Platz 273 im ATP-Ranking aussagt; vor allem gegen Aldi ist er während der Ballwechsel immer wieder perfekt aufgerückt und hat ihn mit der Vorhand erdrückt. Pashanski hat leider sehr stark gespielt und die Vorhand - meist mit Rückhand-Longline - sehr gut gekontert."

fk

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Rollstuhltennis-Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.