Zum Inhalt springen

ATP

BRUSAPORTO: PHILIPP OSWALD SCHAFFT DEN "HATTRICK" +++ DRITTER TURNIERSIEG IN FOLGE

Zweites Finale in Folge für Philipp Oswald (Bild), dritter Turniersieg in Folge: Nach seinem Turniersieg in Porto Torres in der Vorwoche war "Ossi" auch in Brusaporto der Turniersieg nicht zu nehmen. Zum bereits fünften Mal in dieser Saison stand der Joachim Kretz-Schützling im Endspiel eines Future-Turniers. Dort konnte er auch von der Nummer 1 des Turniers nicht gestoppt werden.



25. September 2011

DRITTER TURNIERSIEG IN FOLGE."Italienische Wochen" für Philipp Oswald: Nachdem er sich in Porto Torres in der Vorwoche sowohl den Einzel- als auch den Doppeltitel (mit NIki Moser) geholt hatte, war der 25-jährige Feldkirchner auch in Brusaporto erfolgreich auf der Siegesstrasse unterwegs. Der Schützling von Joachim Kretz feierte in der 5.300-Einwohner-Gemeinde seinen dritten Turniersieg in Folge. Im Detail: Nach zwei glatten Siegen zum Auftakt konnte die Nummer 2 des Turniers erst im Viertelfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Turniers erstmals ernsthaft in die Enge gedrängt werden. Der italienische Qualifikant Lorenzo Frigerio forderte den Weltranglisten-372. insbesondere im zweiten Satz, "Ossi" fightete aber zurück und ging schließlich als 6:4, 4:6, 6:3-Sieger vom Platz. Im Semifinale - dem fünften in dieser Saison, vier davon in Italien - wartete mit dem Franzosen Albano Olivetti ein Gegner, mit dem Oswaldin Brusaporto bereits schlechte Erfahrungen machen musste: Im Achtelfinale des Doppelbewerbs war er mit Partner Jakob Sude an Olivetti / James Cluskey zwei Mal im Tiebreak gescheitert. Im Einzel gelang die "Revanche": Oswald zog mit seinem 7:6(2), 6:4-Sieg in sein fünftes Endspiel in dieser Saison ein. Gegner war dort mit der Nummer 1 des Turniers, Luca Vanni, erneut ein Italiener und ebenfalls kein Unbekannter: Zwei Mal waren die beiden auf der Tour bereits aufeinander getroffen - einmal (Stuttgart 2011) war Vanni, einmal (Canottieri Padova) war Oswald als Sieger vom Platz gegangen. In Brusaporto gelang es dem Österreicher mit seinem zehnten Sieg in Folge das Head-to-Head mit Vanni auf 2:1 auszubauen: Oswald besiegte den topgesetzten Italiener mit 4:6, 6:4, 6:3. Mit diesem Sieg sind für "Pippo" die italienischen Wochen zu Ende gegangen, ab morgen beginnen für ihn mit dem 15.000-Dollar-Turnier in Antalya (hoffentlich) die "türkischen Tage".

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.