ITF

Brunner/Novak holen Seefeld-Doppel

Das Einzel-Finale beim Future in Seefeld geht am Samstag leider ohne österreichische Beteiligung über die Bühne.

Pascal Brunner und Bastian Trinker haben den Finaleinzug beim ersten der beiden Future-Events in Seefeld verpasst. Brunner, im Viertelfinale noch Sieger im Österreicher-Duell gegen den topgesetzten Dennis Novak, unterlag in einer ausgeglichenen Partie dem in Österreich aufgewachsenen, aber für Italien spielenden Riccardo Bellotti knapp mit 5:7, 6:7 (3). Trinker musste sich dem Tschechen Daniel Lustig mit 3:6, 3:6 geschlagen geben. "Leider hat Bastian zu viele Fehler gemacht", stellte Coach Hakan Dahlbo fest.

Brunner und Novak machen's wieder gut
Den im Single aus rot-weiß-roter Sicht enttäuschend verlaufenen Freitag retteten Brunner und Novak im Doppel-Finale, das gegen den US-Amerikaner Erik Elliott und den Schweizer Jacob Kahoun mit einem 6:3, 6:4-Sieg für die beiden Niederösterreicher endete. Das Einzel-Finale zwischen Bellotti und Lustig findet am Samstag um 11:00 Uhr statt. Dazu startet die Qualifikation für das zweite Seefeld-Future.

Turnier-Link: Seefeld

Top Themen der Redaktion

ATP

Ein vielversprechender Auftakt

Dominic Thiem gewann im dritten Anlauf erstmals gegen den Argentinier Guido Pella und steht in der zweiten Runde der Australian Open in Melbourne.

ATP

Drei Niederlagen an Tag eins

Für Gerald Melzer, Andreas Haider-Maurer und Dennis Novak war der erste Auftritt bei den Australian Open 2018 der letzte. Dominic Thiem spielt am Dienstag gegen Guido Pella.

Wochenvorschau

15. - 21. Jänner 2018

Kalenderwoche 3: Wer? Wann? Wo?

Luka Mrsic zählt beim Sport-Hotel-Kurz Junior Classic in Oberpullendorf zu den Mitfavoriten.