Zum Inhalt springen

ITF

Brunner/Novak holen Seefeld-Doppel

Das Einzel-Finale beim Future in Seefeld geht am Samstag leider ohne österreichische Beteiligung über die Bühne.

Pascal Brunner und Bastian Trinker haben den Finaleinzug beim ersten der beiden Future-Events in Seefeld verpasst. Brunner, im Viertelfinale noch Sieger im Österreicher-Duell gegen den topgesetzten Dennis Novak, unterlag in einer ausgeglichenen Partie dem in Österreich aufgewachsenen, aber für Italien spielenden Riccardo Bellotti knapp mit 5:7, 6:7 (3). Trinker musste sich dem Tschechen Daniel Lustig mit 3:6, 3:6 geschlagen geben. "Leider hat Bastian zu viele Fehler gemacht", stellte Coach Hakan Dahlbo fest.

Brunner und Novak machen's wieder gut
Den im Single aus rot-weiß-roter Sicht enttäuschend verlaufenen Freitag retteten Brunner und Novak im Doppel-Finale, das gegen den US-Amerikaner Erik Elliott und den Schweizer Jacob Kahoun mit einem 6:3, 6:4-Sieg für die beiden Niederösterreicher endete. Das Einzel-Finale zwischen Bellotti und Lustig findet am Samstag um 11:00 Uhr statt. Dazu startet die Qualifikation für das zweite Seefeld-Future.

Turnier-Link: Seefeld

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Die U14- und U18-Meister sind gekürt

Tamara Kostic und Sebastian Sorger holten die Titel in Oberpullendorf, Anna Gröss und Lukas Neumayer schlugen bei den Älteren in Maria Lanzendorf zu.