Zum Inhalt springen

ITF

Brunner spielt weiter groß auf

Die Future-Serie wurde in Kramsach fortgesetzt. Pascal Brunner erreichte das Semifinale und holte mit Max Neuchrist den Doppel-Titel.

Kramsach war die zweite Station der österreichischen Future-Serie. Bis Samstag wurde im Bezirk Kufstein um 15.000 Euro Preisgeld und Punkte für die ATP-Weltrangliste gespielt.Am Start waren zehn Österreicher. Lenny Hampel, der zuvor das Turnier in Telfs gegen Pascal Brunner gewonnen hat, schied im Viertelfinale aus. Brunner kam am weitesten, der Neufelder drang bis ins Semifinale vor. Im Doppel war die Paarung Brunner / Neuchrist nicht zu schlagen.Der Turniersieg ging an den Deutschen Daniel Brands.ERGEBNISSE KRAMSACHFUTURE-SERIE IN ÖSTERREICH

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.