Zum Inhalt springen

ITF

Brunner spielt weiter groß auf

Die Future-Serie wurde in Kramsach fortgesetzt. Pascal Brunner erreichte das Semifinale und holte mit Max Neuchrist den Doppel-Titel.

Kramsach war die zweite Station der österreichischen Future-Serie. Bis Samstag wurde im Bezirk Kufstein um 15.000 Euro Preisgeld und Punkte für die ATP-Weltrangliste gespielt.Am Start waren zehn Österreicher. Lenny Hampel, der zuvor das Turnier in Telfs gegen Pascal Brunner gewonnen hat, schied im Viertelfinale aus. Brunner kam am weitesten, der Neufelder drang bis ins Semifinale vor. Im Doppel war die Paarung Brunner / Neuchrist nicht zu schlagen.Der Turniersieg ging an den Deutschen Daniel Brands.ERGEBNISSE KRAMSACHFUTURE-SERIE IN ÖSTERREICH

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Rollstuhltennis Jahresbericht 2020

Ob auf dem Tennisplatz oder abseits davon, 2020 war wohl eines der herausforderndsten Jahre im Leben vieler. Diese globale Corona-Krise wird das alltägliche Leben für Generationen verändern.

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.