Zum Inhalt springen

ATP

BROWNSVILLE: RUCKELSHAUSEN BRUTAL GESTOPPT

Der Wiener Richard Ruckelshausen (Bild) spielte sich mit starken Leistungen ins Viertelfinale des 15.000 U$ Futures und musste dort allerdings gegen Kevin Anderson eine klare Niederlage einstecken!

Anderson eine Nummer zu groß für Richard Ruckelshausen
Das Erreichen des Viertelfinales war für den 20-jährigen Wiener Richard Ruckelshausen bereits ein schöner Erfolg und im Doppel schaffte er sogar den Sprung ins Halbfinale. Gegen den Top-Gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson (ATP 181) war Ruckelshausen dann allerdings chancenlos und musste sich mit 2/6 0/6 geschlagen geben. Weiter gehts bereits nächste Woche beim 15.000 U$ Future in Harlington, Texas.

Wieder starke Nerven bringen Ruckelshausen ins Viertelfinale
Nach seinem Auftakterfolg gegen Roman Borvanov, setzte sich der 20-jährige Wiener Richard Ruckelshausen auch im Achtelfinale von Brownsville durch. Er besiegte den Amerikaner Matthew S. Roberts (ATP 834), der zuvor den Weltranglistenersten der ITF-Rangliste Ricardas Berankis schlagen konnte, mit 7/5 6/3 und trifft nun auf den Top-Gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson (ATP 181).

Ruckelshausen und Palmi besiegen gesetzte Spieler

Die Auslosung beim 15.000 U$ Future von Brownsville, meinte es mit den beiden ÖTV-Profis nicht allzu gut, doch Richard Ruckelshausen und Chris Palmanshofer schafften die Auftakthürde. Ruckelshausen besiegte den an Nummer 6 gesetzten Moldavier Roman Borvanov (ATP 412) mit 6/4 7/6 und trifft nun auf den Amerikaner Matthew S. Roberts (ATP 834). Palmi holte sich bereits am Dienstag seinen Erstrundensieg und besiegte den an Nummer 8 gesetzten Inder Sunil-Kumar Sipaeya (ATP 418) klar mit 6/4 6/2. Nächster Gegner für Palmanshofer ist der Russe Andrey Kumantsov (ATP 832).
Im Doppel siegte Ruckelshausen an der Seite von Arnar Sigurdsson (ISL) gegen die an Nummer 3 gesetzte Paarung Rodrigo-Antonio Grilli (BRA)/Carlos Palencia (MEX) mit 6/4 6/3.

bh

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Rollstuhltennis Jahresbericht 2020

Ob auf dem Tennisplatz oder abseits davon, 2020 war wohl eines der herausforderndsten Jahre im Leben vieler. Diese globale Corona-Krise wird das alltägliche Leben für Generationen verändern.

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.