Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Bronzemedaille für Sinja Kraus

Bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen in Györ kann Sinja Kraus nur von der Nummer 1 im Semifinale besiegt werden. Im kleinen Finale erobert die 15-Jährige Bronze.

©GEPA-Pictures

Sinja Kraus, das österreichische Ausnahmetalent, 15 Jahre jung, katapultierte sich bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen in Györ durch den Raster und erreichte das Semifinale. Dort lieferte sie der als Nummer 1 gesetzten Dänin Clara Tauson einen harten Kampf, ehe sie sich mit 5:7, 1:6 geschlagen geben musste. „Schade! Heute wäre sicher mehr möglich gewesen. Jetzt heißt es Akkus aufladen und neu fokussieren für das Spiel um Bronze.“

Sie lud gut.

Gegen die Lettin Kamilla Bartone gewann Sinja Kraus das Spiel um Platz drei mit 6:3, 6:3. „Ein tolles Gefühl“, freute sich die 15-Jährige. „Anfangs war ich nervös und habe viele leichte Fehler gemacht.“ Doch mit Fortdauer des Matches fand sie zu ihrer Stärke und zog ihr Power-Tennis auf. „Ich konnte noch einmal mein bestes Tennis zeigen. Schön, dass es in diesem wichtigen Spiel so super geklappt hat.“ Die Bronzemedaille ist „der größte Erfolg in meiner Laufbahn. Das gibt mir viel Selbstvertrauen für meine weitere Karriere – und hoffentlich kann ich eines Tages für Österreich bei Olympischen Spielen aufschlagen."

Top Themen der Redaktion

ÖTV Events

Lucas Miedler ist Hallenmeister 2019

Der 22-Jährige setzte sich in Wolfsberg gegen Jurij Rodionov im Finale mit 6:3, 6:7, 6:3 durch. Bei den Damen gewann die routinierte Betina Stummer gegen die 18-jährige Arabella Koller.

ÖTV Events

Das programmierte Finale in Wolfsberg

Jurij Rodionov und Lucas Miedler matchen sich am Samstag um den Titel bei den Österreichischen Hallenmeisterschaften in Wolfsberg. Das Damen-Finale bestreiten Betina Stummer und Arabella Koller.