Zum Inhalt springen

ATP

BRCKO: WIESPEINER ERST IM FINALE GESTOPPT

In Brcko (BHI) spielte Stefan Wiespeiner beim 10.000 Dollar Future bereits um Turniersieg. Christian Magg und Patrick Schmölzer kamen im Doppel bis ins Viertelfinale.

Stefan Wiespeiner sicherte sich an 4 gesetzt mit 6/1 6/3 über die WC Roman Kelecic (ROM / ATP 1354) den Aufstieg in Runde zwei. Dort musste er über drei Sätze gehen, ehe er den Qualifikanten Ivan Salec (CRO / ATP-) mit 6/3 3/6 6/0 besiegen konnte. Im Viertelfinale legte er dann gegen Aleksandar Grubin (SCG / ATP 699) eine souveräne 6/2 6/4 Partie auf den Platz und konnte sich auch gegen den an 5 gesetzten Vilim Visak (CRO / ATP626)mit 7/6 6/3 durchsetzen. Im Finale folgte dann ein harter 3-Satzkampf, den Wiespeiner aber gegen den an 3 gesetzten Alessandro da Col (ITA / ATP 484) knapp mit 5/7 6/2 2/6 verlor.

Ivan Galic, Patrick Schmölzer, Bertram Steinberger und Christian Magg waren ebenfalls mit dabei, mussten sich aber leider bereits in Runde 1 verabschieden.

Im Doppel erreichten Christian Matt / Patrick Schmölzer nach einem 6/4 7/6 (4) Erfolg über Aleksandar Cvetkov (SCG / ATP-) / Nikola Kostic (SCG / ATP-) das Viertelfinale, unterlagen aber Dejan Katic (SCG / ATP 1437) / Blaz Kavicic (SLO / ATP 1003) mit 2/6 4/6.

tp

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.