Zum Inhalt springen

ATP

BRASILIA: 3:0 AUFTAKT FÜR ÖSTERREICH

Susanne Graber, Nationaltrainer und Harald Pfundner, OEBSV- Rollstuhlreferent können über einen sensationellen 3:0 Auftaktsieg beim World Team Cup 2006 im Rollstuhltennis in Brasilia für des Österreichischen Nationalteams berichten.

Als Nummer 6 gesetzt traf das Österreichische Team heuer gleich in der ersten Runde auf die Slowakei. Die Erwartungen waren hoch und wurden in jeder Hinsicht mehr als erfüllt.

Das junge Team um die unsere Nr. 1 im Rollstuhltennis Martin Legner mit Adi Peinsith, Thomas Mossier und Harald Pfundner ließen den Slowaken nicht den Funken einer Chance.

Im ersten Einzel besiegte Thomas Mossier die slowakische Nr. 2 David Chabrecek klar mit 6/1 und 6/2.

Im Spitzen - Single zwischen Martin Legner und Josef Felix konnte der Tiroler nach anfänglichen Startschwierigkeiten jedoch auch hier einen 2 Satz - Sieg nach Hause spielen. Ergebnis: 6/4 6/0 für Legner.

Im Doppel kamen Adi Peinsith und Harald Pfundner gegen Thomas Maszaryk / Chabrecek zum Einsatz und zeigten ebenfalls mit einem 6/2 und 6/4 Sieg eine tadellose Leistung.

Nach diesem sensationellen Auftaktsieg ist bereits nach dem ersten Spiel der Erhalt in der Weltgruppe 1 für nächstes Jahr gesichert. Der Viertelfinal-Gegner wird zwischen Japan und Korea ermittelt.

Das Österreichische Team wird in diesem somit auf jeden Fall jetzt schon besser platziert sein, als die 2 Jahre davor.

tp

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.