Zum Inhalt springen

BRADENTON: OFNER IM FINALE! THIEM IM FINALE! EIN ÖSTERREICHISCHER SIEGER FIX!

Österreich rockt Amerika! Sowohl Patrick Ofner als auch Dominic Thiem zogen mit glatten Zwei-Satz-Erfolgen ins morgige Endspiel ein. "So wie die beiden derzeit in Form sind, wird es eine enge Angelegenheit werden", so ÖTV-Coach Martin Slanar aus Übersee. "Als Titelverteidiger dürfte aber Dominic der leichte Favorit sein. Aber schauen wir einmal, auch Patrick hat seine Chancen."



3. Dezember 2011

OFNER ODER THIEM? "Österreichische Meisterschaften" bei einem der größten und prestigeträchtigsten Jugendturniere der Welt: Sowohl Patrick Ofner als auch Titelverteidiger Dominic Thiem ließen ihren Gegnern im Semifinale der Eddie Herr International Junior Championships keine Chance und zogen mit jeweils zwei souveränen Zwei-Satz-Erfolgen ins Endspiel ein: Ofner besiegte den Wimbledon-Finalisten Liam Broady klar mit 6:2, 6:3, Thiem baute mit seinem 6:1, 6:2-Erfolg sein Head-to-Head gegen den an Nummer 4 gesetzten Amerikaner Mitchell Krueger auf 3:2 aus. Unmittelbar nach der Partie war Ofner mit der eigenen Leistung sehr zufrieden: "Ich habe heute taktisch wieder sehr gut gespielt." Auch ÖTV-Coach Martin Slanar, der Ofner bei den Übersee-Turnieren mitbetreut, konnte ausschließlich Positives berichten: "Er hat heute so gut wie keine Eigenfehler begangen, sondern - sobald Broady Schwächen gezeigt hat - diese sehr gut ausgenutzt." Slanars Fazit: "Heute hat Patrick seinem Gegnern keine Chance gelassen." In das morgige Finale werden sowohl Ofner als auch Thiem mit dem kleinen "Handicap" gehen, ihr jeweiliges Gegenüber mehr als bloß gut zu kennen: Ofner und Thiem setzten sich nämlich im Viertelfinale des Doppelbewerbs gegen die kroatisch-serbische Paarung Borna Coric / Pedja Krstin mit 6:2, 6:3 durch, mussten sich dann im Halbfinale allerdings den Belgiern Julien Cagnina / Jeroen Vanneste 7:5, 4:6, 7:10 geschlagen geben und können sich nun ausschließlich das Einzel-Finale konzentrieren. Im direkten Vergleich mit Thiem führt Ofner derzeit noch mit 2:1: 2009 hatte er im Semifinale in Marburg die Nase vorne, 2010 profitierte er im Semifinale von Umag vom W.o. Thiems. Den bisher einzigen Sieg auf internationaler Ebene hatte Thiem 2009 im Finale von Losinj gefeiert. "Ich werde mich mit Ofi nach seinem Doppelmatch zusammensetzen", so Slanar, "und dann werden wir schauen, ob uns auch für das morgige Finale wieder etwas einfallen wird. So wie Dominic derzeit in Form ist, geht er allerdings als leichter Favorit ins Match. Trotzdem hat Ofi seine Chancen."

 

VERWANDTE ARTIKEL 

» 3. Dezember
PATRICK OFNER UND DOMINIC THIEM IM SEMIFINALE! KOMMT'S ZUM ÖSTERREICHER-FINALE?

»
2. Dezember 2011
VIERTELFINALE! DOMINIC THIEM, PATRICK OFNER UND LUCAS MIEDLER SIND NICHT ZU STOPPEN

»
1. Dezember 2011
SPIELT SICH DOMINIC THIEM GERADE "WARM" FÜR DIE TITELVERTEIDIGUNG?

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.