Zum Inhalt springen

ATP

BOGOTA: KNAPPE FINALNIEDERLAGE FÜR DANIEL KÖLLERER

Der 23-jährige Welser Daniel Köllerer spielte in Kolumbiens Hauptstadt Bogota ein großartiges Turnier und schaffte den Einzug ins Endspiel. Dort musste er sich dem Argentinier Diego Hartfield in zwei Sätzen geschlagen geben!

Zweiter Platz für Daniel Köllerer - Wiederholung von 2005
Leider nichts wurde es aus dem ersten Challenger-Titel seit dem Turniersieg beim Kiev-Challenger 2005 für den Welser Daniel Köllerer. Im Finale von Bogota musste er sich dem Argentinier Diego Hartfield (ATP 141) mit 3/6 5/7 geschlagen geben und nimmt somit 49 ATP-Points aus Kolumbien mit. Diese Woche geht es für "Crazy Dani" beim 75.000 U$ Challenger von Montevideo gleich in der ersten Runde richtig los, denn er trifft dort auf den Ex-Top 20 Mann, Mariano Zabaleta!

Finaleinzug mit zwei "Traumsätzen"
Der 23-jährige Welser schaffte wie im Vorjahr den Einzug ins Finale des Challengers von Bogota. Unterschied zum letzten Jahr ist die höhere Kategorie in diesem Jahr, denn die "Copa Petrobras" ist heuer ein 75.000 U$ Event und somit mehr Punkte wert als 2005. Köllerer schlägt den Portugiesen Federico Gil (ATP 164) mit 6/1 4/6 6/0 und spielte dabei in den Sätzen eins und drei absolutes Traumtennis. Sein Gegner um den Turniersieg in Bogota ist der an Nummer 6 gesetzte Argentinier Diego Hartfield (ATP 141), der bislang ein überzeugendes Turnier spielte. Auf der ATP-Tour gab es zwischen den beiden noch kein Aufeinandertreffen, jedoch im Jahre 2003, setzte sich Daniel Köllerer bei zwei Futures in Italien gegen Hartfield durch und führt somit 2:0 im Head-to-Head!

Der "Köllerer-Erfolgsrun" in Bogota geht weiter
Gestern gelang die Revanche für die Niederlage von vergangener Woche am Dominator der bisherigen Südamerika-Challenger Serie, dem Australier Chris Guccione (ATP 143). Köllerer entschärfte den Superaufschläger und schaffte pro Satz je ein Break, sodass er mit einem 6/4 7/5 Erfolg ins Halbfinale einziehen konnte. Im vergangene Jahr erreichte Köllerer das Finale von Bogota, hat also bis dato fast alle Punkte aus dem Vorjahr verteidigt. Gegner im Halbfinale ist der 21-jährige Portugiese Federico Gil (ATP 164), der heuer bereits Dimitri Tursunov auf seiner Abschussliste hat.

Sensationelle Leistung im Achtelfinale
Offensichtlich beflügelt der Druck, Punkte verteidigen zu müssen, den 23-jährigen Kämpfer aus Wels derart, dass er zur Hochform aufläuft. Mit einer tollen Leistung besiegte er den "Comebacker" Guillermo Canas mit 7/6 6/4 und zog damit ins Viertelfinale des 75.000 U$ Challengers von Bogota ein. Dort geht es nun wie schon in der Vorwoche, gegen den Riesen Chris Guccione (AUS/ATP 143), der sich gegen Fernando Vicente mit 7/6 6/7 7/6 durchsetzen konnte. Im Doppel steht Köllerer nach einem w.o. Erfolg mit Partner Bart Beks (NED) sogar schon im Semifinale und trifft dort auf die Top-Gesetzten Marcelo Melo und Andre Sa (beide BRA).

Starkes Erstrundenmatch von Daniel Köllerer

Beim 75.000 U$ Challenger Copa Petrobras in Bogota besiegte Köllerer in Runde 1 den an Nummer 8 gesetzten Chilenen Paul Capdeville (ATP 148) mit 6/0 3/6 6/3. Durch diese starke Leistung kann sich Köllerer nun im Achtelfinale auf ein Treffen mit dem ehemaligen ATP Top 20 Spieler Guillermo Canas freuen. Canas musste bis vor kurzem seine Dopingsperre absitzen und ihm gelang gleich bei seinem Comeback auch der erste Turniersieg in Belem (BRA). Vor zwei Wochen erreichte er das Finale von Quito (ECU), wo er sich dem australischen Aufschläger Guccione geschlagen geben musste.
Auch im Doppel siegte Köllerer zum Auftakt. An der Seite des Holländers Bart Beks gewann er gegen Adrian Garcia (CHI) und Christian Villagran (ARG) mit 6/2 6/2 und steht somit im Viertelfinale.


bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.