Zum Inhalt springen

ATP

"Bin topmotiviert und werde alles geben"

Nach vier Jahren Pause schlägt Jürgen Melzer (Bild) in der kommenden Woche wieder beim bet-at-home-Cup in Kitzbühel auf. Österreichs Nummer 1 im Gespräch mit der Tiroler Tageszeitung über gesundheitliche Probleme, seine "Hass-Liebe" zum Turnier in der Gams-Stadt und weshalb für ihn das Davis Cup-Duell mit Holland zu einem Härtetest werden könnte.



Jürgen Melzer im Interview mit der Tiroler Tageszeitung über ...

... seine Nierenkolik: So eine Kolik steckst du nicht so einfach weg. Die Schmerzen waren unmenschlich, ich war zweieinhalb Tage im Spital, habe reichlich Schmerzmittel und auch Morphium gespritzt bekommen. Es hat schon gut eine Woche gedauert, bis ich wieder einigermaßen auf den Beinen war. Wenn dir bereits das Stiegensteigen Mühe macht, dann weißt du, was es geschlagen hat. Aber vor knapp zehn Tagen habe ich mit Kraft- und Konditionseinheiten begonnen und fühle mich wieder fit. Auch die erste Einheit am Platz war vielversprechend.

... die für Juli geplante Leistenoperation: Für Kitzbühel und die anstehende Hartplatzsaison sehe ich keine Probleme. Ein Härtetest könnte die Davis-Cup-Relegation auf Sand in Holland (13. bis 15. September) werden, wenn intensives Training und intensive Spiele warten.

... seine "Hass-Liebe" zu Kitzbühel: Ich habe mich in den ersten Jahren irrsinnig schwer getan, letztlich aber doch einen Weg gefunden, wie der Finaleinzug 2008 gegen Del Potro gezeigt hat. Heuer ist natürlich alles ein bisserl anders: Ich habe jetzt eine Zeit nicht trainiert, komme ohne Matchpraxis und muss mich dort sicher erst wieder zurechtfinden. Alles große Fragezeichen. Das Einzige, was ich garantieren kann, dass ich topmotiviert bin und alles geben werde, um eine g’scheite Leistung zu bringen.

... seine Halbjahresbilanz: Die ist im Grunde positiv, freilich mit einem großen blauen Auge, was die Sandplatzsaison betrifft. Aber ich habe bisher beinahe 1000 Punkte gemacht und stehe in der Jahreswertung auf Position 27. Das kann sich schon sehen lassen.

Das gesamte Interview findet man HIER

> bet-at-home-Cup-Tickets aller Kategorien sind unter der Tickethotline 05356 / 73160, auf www.bet-at-home-cup.com sowie bei allen Ö-Ticket Verkaufsstellen erhältlich!

> bet-at-home Cup | WEBSITE

Top Themen der Redaktion