Zum Inhalt springen

WTA

BIELA: SANDRA KLEMENSCHITS IST NICHT ZU STOPPEN!

Sandra Klemenschits (Bild) in Hochform: Von ihren zuletzt fünf gespielten Turnieren gewann sie drei. Den aktuellsten Titel holte sie sich beim 100.000-Dollar-Turnier in Biela.

Sieben Turniersiege 2009
(12.9.2009)
Sehr viel "auf" und nur wenig "ab" gibt es derzeit im sportlichen Leben von Sandra Klemenschits: Zuletzt zwei Turniersiege (Monteroni, Trnava), danach ein Semifinale (Bronx), dann das Erstrunden-Aus bei den US Open und unmittelbar danach der nächste Turniersieg: Bei dem mit 100.000 Dollar dotierten Sandplatzturnier im italienischen Biela kämpfte sich Österreichs Doppelspezialistin mit Partnerin Vladimira Uhlirova (CZE) an ihrer Seite bis ins Finale vor - nur eines von vier Matches endete ohne Satzverlust - und holte sich nach verlorenem ersten Satz gegen Darya Kustova/Renata Voracova (BLR/CZE) mit 4:6, 6:3, 10:6 ihren bereits siebenten Turniersieg in dieser Saison.

wowo

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Änderungen im Tennis ab 10. Juni

Die Welt des Sports ist in diesen herausfordernden Zeiten auf dem Weg zur Normalität. Die Verordnung des Gesundheitsministeriums wird mit 10. Juni novelliert, es kommt zu einigen Neuerungen.

Turniere

Eindrucksvolle Machtdemonstration

David Alten und Christoph Krenn haben ihre Vormachtstellung einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt - das Duo eroberte bei den Padel-Meisterschaften im Racketsportcenter Graz souverän den Titel.