Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse Turniere

Betina Pirker setzt Erfolgslauf fort

Am Donnerstag fanden beim ITF Ladies Future Vienna, das derzeit auf der Anlage des UTC La Ville stattfindet, die Viertelfinalspiele statt. Mit dabei war auch noch eine Österreicherin: Betina Pirker, die sich aus der Qualifikation heraus bis ins Viertelfinale spielte. Damit gibt sie sich aber nicht zufrieden: Sie setzt noch einen oben drauf und qualifiziert sich für das Halbfinale.

Betina Pirker ist beim ITF Ladies Future Vienna das (österreichische) Maß aller Dinge: Die 35-jährige zweifache Mutter spazierte regelrecht bis ins Viertelfinale, wo sie es schließlich mit der Qualifikantin Katja Milas aus Kroatien zu tun bekam, die ihrerseits im Achtelfinale beim Stand von 6:4 2:0 von einer verletzungsbedingten Aufgabe der Nummer 3 Dia Evtimova (WTA 588) profitierte. Auch Pirker hatte es gegen Milas nicht leicht: Vor allem im ersten Satz bereitete das unorthodoxe Spiel der Kroatin Pirker große Probleme. Durch großen Kampfgeist gewann sie den ersten Durchgang letztlich mit 7:6. Im zweiten Satz stellte Milas ihr Spiel nochmals ein wenig um, was in den ersten Minuten sehr wirksam schien. Letztlich behielt Betina Pirker aber die Oberhand und gewinnt mit 7:6 6:1. Mit diesem Erfolg steht sie im Halbfinale!

Dort  trifft Pirker am Freitag auf die zweitgesetzte Francesca Jones (WTA 547) aus Großbritannien, die im Achtelfinale bereits eine Österreicherin, Marlies Szupper, knapp in drei Sätzen ausschaltete. Szupper stand mit ihrer deutschen Partnerin Franziska Kommer im Halbfinale im Doppel. Die deutsch-österreichische Paarung unterlag den beiden Tschechinnen Jana Jablonovska und Lena Jurikova mit 4:6 3:6. Im Single wurde Jablonovska (WTA  842) von Jones aus dem Bewerb genommen. Jurikova (WTA 634) steht als Nummer 5 des Turniers durch einen klaren Sieg gegen die Tschechin Veronika Vlkovska im Halbfinale, wo sie es mit der erstgesetzten Polin Marta Lesniak (WTA 484) zu tun bekommt.

Die Semifinalspiele starten am Freitag um 12 Uhr mit der Partie Lesniak gegen Jurikova. Im Anschluss kämpft Betina Pirker gegen Francesca Jones um den Einzug ins Finale. Letzter Programmpunkt des Tages ist das Finale im Doppel. Zuschauer/innen sind wie immer herzlich willkommen!

Top Themen der Redaktion

ATP

Melzer geht in die Verlängerung

Es ist noch nicht vorbei – Jürgen Melzer steht bei seinem letzten ATP-Turnier im Einzel nach dem Sieg über den Kanadier Milos Raonic im Achtelfinale der Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle.

ATP

Es ist angerichtet in der Stadthalle

Dominic Thiem startet bei den Erste Bank Open gegen den belgischen Qualifikanten Bemelmans, Dennis Novak spielt gegen den Russen Khachanov, Jürgen Melzer bekommt es mit dem Kanadier Raonic zu tun.