Zum Inhalt springen

BERGHEIM: DIESE WOCHE REGIERT DIE JUGEND

In Bergheim kämpften diese Woche Österreichs u12 und u14 Spieler beim ÖTV Kat II Turnier um wertvolle Punkte für die nationale Rangliste. Die Sieger stehen bereits fest.

Im u12 Bewerb hat es mit Johannes Schretter (STV / ÖTV 3) im Viertelfinale den amtierenden Hallenmeister erwischt. Der Steirer verlor gegen den viert gesetzten Felix Wohlgenannt (VTV / ÖTV 5) mit 3/6 1/6. Wohlgenannt gewann das Finale gegen Linus Erhart(VTV / ÖTV 4) mit 6/4 6/4. Erhart besiegte zuvor den an Nummer 1 gesetzten Marcel Hadwiger (VTV) klar mit 6/1 6/0.

Den Mädchen u12 Bewerb gewann Lisa Reichel (WTV / ÖTV 4) gegen Lisa Wegmair (TTV / ÖTV 15) in zwei knappen Sätzen mit 7/6 (1) 7/5. Wegmair konnte sich zuvor in einem spannenden 3-Satz Match gegen Julia Dinhof (WTV / ÖTV 2) mit 2/6 6/2 6/4 durchsetzten. Reichel besiegte Lisa Dinhof (BTV / ÖTV 3) ebenfalls in 3 Sätzen mit 4/6 1/6 4/3 ret.

Im u14 Bewerb der Burschen spielte sich der an Nummer 1 gesetzte Steirer Peter Nagovnak ohne Satzverlust souverän ins Endspiel. Er gewann das Turnier gegen den ungesetzten Stefan Gasser (KTV / ÖTV 19) mit 6/2 6/2. Gasser schlug zuvor gleich in Runde 1 seinen an Nummer 2 gesetzten Landsmann Andreas Napokoj (KTV / ÖTV 5) mit 7/6 (4) 6/3.

Die u12 Staatsmeisterin Christine Kandler (NÖTV / ÖTV 18) kämpfte sich bei den u14 Mädchen bis ins Finale vor. Unter anderem warf die Niederösterreicherin die Nummer 7 Anna Walch (TTV / ÖTV 19) mit 6/2 0/6 6/4 und die Nummer 4, Sabrina Emerschitz (NÖTV / ÖTV 5) mit 6/3 6/2 aus dem Bewerb. Das Finale ging aber mit 6/1 6/1 an die als Nummer 3 gesetzte Steirerin Anja Köll (StTV / ÖTV 4).

Die Doppelsieger wurden aus Paarungen ermittelt:

Die Finalisten u12 Burschen:

Erhart / Hadwiger vs. Ahne / Platzer 6/2 6/2

Die Finalistern u12 Mädchen:

Mathis / Reichel vs. Knapp / Kopf 6/4 7/6 (1)

Die Finalisten u14 Burschen:

Lebeda / Stiefelmeyer vs. Nagovnak / Ofner 6/2 6/3

Die Finalisten u14 Mädchen:

Angerer / Köll vs. Klug / Neuwirth 6/4 6/4

tp

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.