Zum Inhalt springen

WTA

BERGAMO: MEUSBURGER UND PASZEK ERST IM VIERTELFINALE GESTOPPT

Beim 50.000 Dollar Turnier in Bergamo / Italien erreichten Yvonne Meusburger und Tamira Paszek souverän das Viertelfinale. Dann war aber leider Schluss.

Tamira Paszek war mit einer WC ausgestattet und gewann in Runde 1 gegen die Italienerin Karin Knapp (ITA / WTA 307) mit 6/3 6/2. Nach einem weiteren Sieg über die als Nummer 5 gesetzte Elena Baltacha (GBR / WTA 131) konnte die 15-jährige erst im Viertelfinale von der Nummer 1 des Turniers, Ekaterina Bychkova (RUS / WTA 69) mit 6/7 (5) 1/6 gestoppt werden.

"Ich konnte über weite Strecken der Partie gut mithalten. Schade, dass ich das Tiebreak verloren habe. Aber ich habe bei diesem Turnier wieder Erfahrung gesammelt und bin mit dem Erreichten nicht unzufrieden", meinte die 15-jährige Dornbirnerin, die am Donnerstag auch im Doppel scheiterte. Paszek unterlag im Viertelfinale mit ihrer rumänischen Partnerin Madalina Gojnea dem als Nummer zwei gesetzten Duo Nina Bratchikova/Lina Stanciute (RUS/LTU) mit 1/6, 1/6.

Meusburger schlug Nina Bratchikova (RUS/ WTA 260) mit 7/5 7/6 (2). In Runde zwei besiegte sie die Qualifikantin Marina Shamayko (RUS / WTA 576) klar mit 6/0 6/2. Leider unterlag die Vorarlbergerin im Viertelfinale Mervana Jugic-Salkic (BHI / WTA 178) mit 3/6 4/6.

In der Qualifikation schlug Barbara Schwartz zunächst Annalisa Bona (ITA / WTA 469) mit 6/2 6/2 und in Runde 2 die als Nummer 8 gesetzte Laura Zelder (GER / WTA 427) mit 6/4 6/1. Im Qualifikationsfinale traf Schwartz auf Tanja Ostertag (GER / WTA 584). Leider hatte die Deutsche den stärkeren Tag und gewann mit 7/5 6/4.

tp.

Top Themen der Redaktion

Senioren

ÖTV Seniors Trophy powered by Dunlop

Die Serie startet Ende April in Pregarten und umfasst heuer zehn Turniere. ÖTV-Referent Edi Glasner möchte einige Neuerungen einführen.