Zum Inhalt springen

ITF

Benedikt Emesz gewinnt in Israel

Nach dem Doppeltitel in Tel Aviv, schlug der ÖTV-Spieler auf der ITF-Junior-Tour in Ramat Hasharon auch im Einzel zu.

Benedikt Emesz mit Betreuer Michael Rehrl.
Benedikt Emesz wird den Israel-Trip in bester Erinnerung behalten. Nachdem der ÖTV-Spieler, der in der Südstadt zur Schule geht und trainiert, schon in Tel Aviv den Doppel-Titel geholt hatte, legte er auf der ITF-Junior-Tour 18&Under nach - in Ramat Hasharon eroberte der Salzburger den Titel.Im Finale, das der als Nr. 6 gesetzte Emesz ohne Satzverlust erreicht hatte, traf er auf den ungesetzten Franzosen Sean Cuenin, der den ersten Satz nach hartem Fight und einigen Schiedsrichterfehlern glücklich mit 7:5 für sich entschied. Emesz, der für den 1. Salzburger TC Stiegl Bundesliga spielt,  steckte den Ärger weg, fand ins Match zurück, schaffte den Satzgleichstand und holte sich auch den Finalsatz. Nach dreistündigem Kampf bei großer Hitze siegte Emesz verdient mit 5:7, 6:4, 6:3.

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.

WTA

Der Termin für das Upper Austria Ladies ist fix

Das traditionelle Damentennis-Turnier in Linz, das von 10. bis 17. Oktober geplant war, findet von 6. bis 12. November statt. Diese Entscheidung hat die WTA nach intensiven Verhandlungen getroffen.