Zum Inhalt springen

ATP

BELLARY: EITZINGER FEIERT ERSTEN SAISONTITEL

Der Tiroler Rainer Eitzinger, holte sich beim ersten der beiden 15.000+H Futures in Indien den Turrniersieg im Einzel! Im Doppel erreichte das HSZ-Duo Philipp Oswald / Rainer Eitzinger das Finale!

3-Satz Erfolg im Finale bringt Eitzinger ersten Saisontitel
Der 24-jährige Tiroler liess sich im Finale von Bellary auch nicht von der eintägigen Unterbrechung des Finales beeinflussen. Am Samstag wurde das Finale gegen den Kroaten Ivan cerovic (ATP 464) beim Stand von 6/3 0/1 aus der Sicht des Südstadt-Profis abgebrochen. Am Sonntag folgte dann die Fortsetzung und Cerovic holte sich Satz Nummer 2 mit 6/2. Im entscheidenden dritten Durchgang, behielt Eitzinger allerdings die Nerven und fertigte Cerovic mit 6/2 ab. Mit diesem Turniersieg, kehrte Eitzinger erstmals seit mehr als einem Jahr wieder auf die oberste Stufe des Siegespodests zurück. Dieser Turniersieg bringt für Eitzinger 20 ATP-Punkte und damit eine Ranglistenverbesserung etwa auf Position 330. Ab Montag spielen Rainer Eitzinger und Philipp Oswald beim 2. Indien Future in Gulbarga.

Rainer Eitzinger mit zweitem Future-Finale in Serie
Es gibt nur wenige Future-Events der Kategorie 15.000 U$+H und Rainer Eitzinger ist offenbar der Spezialist für derartige Turniere. Nach dem Finale vor wenigen Wochen im serbischen Medjugorje, greift Eitzinger nur in Indien nach dem Turniersieg. Im Halbfinale besiegte er vor 700 fanatischen indischen Tennisfans, den Lokalmatador Ashutosh Singh (ATP 657) sicher mit 6/4 6/3 und trifft im Endspiel nun auf den Kroaten Ivan Cerovic (ATP 464), der den Vorarlberger Philipp Oswald hauchdünn mit 7/6 7/6 eliminieren konnte. Im Doppelfinale verpassten Eitzinger und Oswald den ersten gemeinsamen Doppeltitel, denn die beiden Südstadt-Profis mussten sich den Indern Vivek Shokeen und Ashutosh Singh mit 6/7 6/3 5/10 geschlagen geben.

Indien erweist sich als guter Boden für die beiden ÖTV-Profis
Nach wie vor heisst der Überraschungsmann des 15.000 U$+H Futures von Bellary, Philipp Oswald. Der 21-jährige Vorarlberger setzte sich im Viertelfinale gegen Darko Madjarovski (SRB/ATP 530) mit 6/4 7/6 durch und zeigte dabei erneut Nervenstärke. Der schnelle Belag und die heissen Temperaturen kommen Oswald sehr entgegen und auch im Semifinale gegen den an Nummer 4 gesetzten Kroaten Ivan Cerovic (ATP 464) kann man sich von Oswald einiges erwarten. Sollte der Finaleinzug gelingen, könnte es zu einem ÖTV-Duell um den Turniersieg kommen, denn in der oberen Rasterhälfte eilt Rainer Eitzinger von Sieg zu Sieg. Der 24-jährige Tiroler besiegte Dekel Valtzer (ISR/ATP 516) mit 7/5 6/2 und trifft nun auf den ungesetzten Inder Ashutosh Singh (ATP 657). Sollte Eitzinger ins Finale einziehen, wäre dies die zweite Finalteilnahme bei einem Future dieser Kategorie hintereinander. Im Doppel kämpften sich die beiden mit einem 6/3 6/7 10/6 Erfolg im Semifinale über eine indische Paarung ins Finale und treffen dort auf die Lokalmatadore Vivek Shokeen / Ashutosh Singh.

Starke Vorstellung von Philipp Oswald und Rainer Eitzinger ist auch mühelos weiter
Im Achtelfinale von Bellary erwischte der 21-jährige Vorarlberger Philipp Oswald einen tollen Tag und besiegte den an Nummer 2 gesetzten Rumänen Theodor-Dacian Craciun (ATP 402) mit 7/5 6/3. Im Viertelfinale kämpft Oswald nun gegen den Serben Darko Madjarovski (ATP 530) um seinen ersten Halbfinaleinzug bei einem Future dieser Kategorie. Auch Rainer Eitzinger schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Der 24-jährige Tiroler siegte gegen den Inder Vivek Shokeen (ATP 761) glatt mit 6/2 6/3 und ist nun im Viertelfinale gegen Dekel Valtzer (ISR/ATP 516) der klare Favorit. Im Doppel blieben Eitzinger/Oswald mit 7/6 6/4 gegen Ivan Cerovic (KRO) und Dekel Valtzer (ISR) siegreich. Um den Finaleinzug geht es für die beiden HSZ-Profis nun gegen die indische Paarung Prashanth/Virali-Murugesan.

Drei Matches und noch kein Satzverlust für "Ossi" und "Eitze"

Bei tropischen Temperaturen kämpfen die beiden Südstadt-Profis um Weltranglistenpunkte in Bellary/Indien. Am gestrigen Tag hatten die beiden ihren ersten Einsatz im Doppel und siegten gegen die beiden Serben Robert Belak und Darko Madjarovski mit 6/1 6/4. In der ersten Einzelrunde starteten beide ebenfalls souverän. Der an Nummer 3 gesetzte Tiroler Rainer Eitzinger, sieggte gegen den indischen Qualifikanten Vilay Sundar Prashanth (ATP-) mit 6/2 7/5 und trifft nun im Achtelfinale auf den 20-jährigen Inder Vivek Shokeen (ATP 762). Auch Philipp Oswald erwischte beim 6/3 6/3 Erfolg über Tushar Liberhan (IND/ATP 853) einen tollen Start. Im Achtelfinale muss Oswald aber jetzt sein bestes Tennis zeigen, denn der Vorarlberger trifft auf den an Nummer 2 gesetzten Rumänen Theodor-Dacian Craciun (ATP 402).


bh

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseBundesliga

Aufschlag zur Bundesliga-Saison 2019

Am Samstag starten die Mannschaftsmeisterschaften. Die Staatsmeistertitel werden im Herbst im Final-Four-Turnier vergeben. Bei den Herren wird der Sieg wohl über Titelverteidiger Irdning führen.