Zum Inhalt springen

ATP

BELGRAD: NICO REISSIG STOLPERT ÜBER EINEN QUALIFIKANTEN +++ AUS IM VIERTELFINALE

Beim 10.000-Dollar-Future in Belgrad eliminierte Nico Reissig (Bild) en masse die Qualifikanten. Allerdings nur bis zum Viertelfinale gegen Andraz Bedene.



BELGRAD

 

18. Juni 2011

AUS IM VIERTELFINALE. Knapp drei Wochen sind seit seinem letzten Viertelfinale vergangen, in Belgrad legt Nico Reissig (ATP 472) in dieser Turnierwoche erneut nach: Der an Nummer 3 gesetzte Schützling von ÖTV-Sportdirektor Gilbert Schaller zieht nach einem souveränen 6:4, 6:2-Sieg zum Auftakt gegen den ukrainischen Qualifikanten Vadim Alekssenko und einem noch glatteren 6:1, 6:0 gegen den mexikanischen Qualifikanten Javier Herrera-Eguiluz zum bereits vierten Mal in diesem Jahr in die Runde der letzten acht ein. Dort kam für den 21-jährigen Salzburger ausgerechnet gegen den nächsten Qualifikanten allerdings das Aus: Reissig musste sich Andraz Bedene (ATP 1848) mit 0:6, 6:3, 4:6 geschlagen geben.

 

Top Themen der Redaktion