Zum Inhalt springen

BELGRAD & INDIAN HARBOUR: OLIVER MARACH UND MELANIE KLAFFNER DOPPELT ERFOLGREICH

Sowohl Oliver Marach mit Partner Lukasz Kubot als auch Melanie Klaffner (Bild) mit Heidi El Tabakh an ihrer Seite beendeten ihre Doppelauftritte in Belgrad bzw. Indian Harbour Beach als Turniersieger.

Doppelt gemoppelt
(11.5.2009)
Erfolgreiches Doppel-Wochenende für Österreichs Tennis:

* Oliver Marach hat gemeinsam mit seinem polnischen Doppel-Partner Lukasz Kubot den Doppelbewerb des 450.000-Euro-Turniers in Belgrad gewonnen. Das an Nummer zwei gesetzte Duo setzte sich im Finale gegen das Duo Johan Brunström / Jean-Julien Rojer (SWE/AHO) nach 1:37 Stunden in zwei Sätzen 6:2, 7:6(3) durch. Für Marach, den Weltranglisten-29. im Doppel, war es der vierte ATP-Doppeltitel nach Bukarest 2007, Acapulco 2008 und Casablanca 2009. Heuer hat der Grazer mit Kubot zudem in Acapulco das Finale erreicht.

* Beim 50.000-Dollar-Turnier in Indian Harbour Beach war Melanie Klaffner mit ihre Partnerin Heidi El Tabakh nicht zu schlagen. Im Finale besiegte das österreichisch-kanadische Duo Tetiana Luzhanska/Lilia Osterloh (UKR/USA) mit 6:3, 3:6, 10:7. Für Klaffner ist das der erste Doppeltitel seit dem 50.000-Dollar-Event in Biberach im Februar. Damals stand Sandra Klemenschits an ihrer Seite. Klemenschits unterlag ebenfalls an diesem Wochenende mit Partnerin Julia Goerges (GER) im Finale des Turniers von Bukarest dem ebenfalls ungesetzten Duo Irina Begu und Simona Halep (ROM/ROM) mit 6:2, 0:6, 10:12.

wow

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

11. - 17. November 2019

Kalenderwoche 46: Wer? Wann? Wo?

David Pichler bestreitet im indischen Pune sein erstes Challenger-Turnier in dieser Saison.

Schubert und Zlatanovic schaffen das Double!

Seefeld in Tirol. Beim 2. Turnier des DAJOHA Wintercups powered by Zipfer, sicherten sich vergangenes Wochenende nun schon zum zweiten Mal in Folge die Salzburgerin Tijana Zlatanovic und der Tiroler Julian Schubert den Titel.

ATP

Ein perfekter Start in die World Tour Finals

Dominic Thiem lässt dem 103-fachen Turniersieger Roger Federer keine Chance und gewinnt nach einer Top-Leistung 7:5, 7:5. Nächster Gegner am Dienstag ist Novak Djokovic.