Zum Inhalt springen

BELGRAD / CASABLANCA / NIS: ROTWEISSROTE ERFOLGSGESCHICHTEN - ZWEIMAL SEMI-, EINMAL VIERTELFINALE, ZUM ERSTEN MAL WTA-PUNKTE

In Belgrad bzw. in Casablanca scheitern Marc Rath (Bild) bzw. Gerald Melzer im Semifinale. In Nis kommt für Lisa-Maria Moser im Viertelfinale das Aus.


CASABLANCA

BELGRAD

NIS

 

26. Juni 2011

MARC RATH SCHEITERT IM SEMIFINALE. "Nur" einen Schritt vom Endspiel entfernt war in Belgrad Marc Rath (ATP 598): Der 21-jährige Rottenmanner war acht Partien lang - seit seinem Turniersieg Jablonec nad Nisou (CZE) - ungeschlagen. Im Achtelfinale des mit 10.000 Dollar dotierten Futures in Serbien hatte er den an Nummer 5 gesetzten Rumänen Victor-Murgurel Anagnastopol (ATP 547) mit 6:1, 6:4 aus dem Raster "entfernt" und auch dem bulgarischen Qualifikanten Dimitar Kuzmanov (ATP 1000), der in dieser Saison noch nie über die Achtelfinal-Hürde hinweggekommen war, passierte im Viertelfinale das Gleiche: Rath siegte mit 6:4, 6:1. Am Weißrussen Damir Dzumhur (ATP 610) scheiterte er allerdings mit 4:6, 4:6.

GERALD MELZER SCHEITERT IM SEMIFINALE.
Erfolgreiches Familienunternehmen: Während dem einen Bruder (Jürgen) der Einzug in die dritte Wimbledon-Runde gelungen ist, scheiterte der andere nur knapp am Einzug in ein Finale: Bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Casablanca (MOR) zog Gerald Melzer (ATP 384) nach seinem 6:4, 6:1-Sieg über den Franzosen Florent Diep (ATP 880) erstmals seit Orange Park im Mai wieder ins Semifinale eines Futures ein. An seinem nächsten Gegner, dem Schweizer Michael Lammer (ATP 395), dem in der Vorwoche in Padua ebenfalls der Einzug in die Runde der letzten vier gelungen war, biss sich der "kleine" Melzer allerdings die Zähne aus - 1:6, 4:6.

LISA-MARIA MOSER SCHEITERTE IM VIERTELFINALE. Ebenfalls in Serbien, in der Industrie- und Handelsstadt Nis, gelang Lisa-Maria Moser (WTA -) mit dem Einzug ins Viertelfinale des 10.000-Dollar-Futures der bisher größte Erfolg ihrer Karriere. Der 20-jährige Schützling von Evelyn Fauth kämpfte sich von der Qualifikation bis in die Runde der letzten acht und musste sich erst dort der an Nummer 1 gesetzten Serbin Ana Jovanovic (WTA 560) mit 3:6, 1:6 geschlagen geben. Am kommenden Montag wird der Name "Moser" erstmals in der WTA-Weltrangliste aufscheinen.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.