Zum Inhalt springen

Kids & JugendTeam Cup

Begeisterte Kids beim ÖTV Team Cup

Auch heuer trafen die besten U9-U10 NachwuchsspielerInnen im Centre Court Südstadt aufeinander, um beim ÖTV Kids Team Cup 2018 powered by Cineplexx den Sieg für ihr Bundesland zu erkämpfen.

Von 25. bis 28. Juli 2018 war das BSFZ Südstadt der Mittelpunkt der Tennis-Nachwuchsszene. Die U9-U10-Teams traten für ihr Bundesland gegeneinander im Einzel, Doppel und in einem spannenden Sportmotorikbewerb an. Am Mittwoch und Donnerstag wurde die Vorrunde um den Aufstieg in drei 3er-Gruppen gespielt. Die jeweiligen Gruppensieger, Zweit- und Drittplatzierten matchten sich anschließend am Freitag und Samstag bei den Platzierungsspielen. Nach vier spannenden Turniertagen fiel die Entscheidung über den Sieg im allerletzten Doppel! Oberösterreich siegte knapp vor Niederösterreich und Wien.

Ergebnisse:
1. Oberösterreich
2. Niederösterreich
3. Wien
4. Burgenland
5. Steiermark
6. Vorarlberg
7. Tirol
8. Salzburg
9. KärntenDer Spaß kam in den vier Tagen natürlich nicht zu kurz. Gleich zu Beginn lud der ÖTV im Zuge der Auslosung zur Pasta Party im Gasthof Holzinger ein. Am Freitag Abend erwartete die Kids ein lustiger Kinoabend im Cineplexx Wienerberg. Für rund 100 SpielerInnen und Betreuer reservierte unser Hauptsponsor Cineplexx hierfür exklusiv einen Kinosaal, inklusive Popcorn und Getränk natürlich. Stefan Koubek, Sebastian Ofner und Dennis Novak erfüllten jede Menge Autogramm- und Fotowünsche. Für die Kids ein tolles Erlebnis!Der ÖTV Kids Team Cup 2018 wurde von ÖTV Coach MMag. Martin Kondert organisiert und geleitet. Turnierleiter war Christian Roth. Für die Sportmotorik waren Martin Kondert und Florian Farnleitner, M.M. Sc. zuständig.Wir freuen uns auf kommendes Jahr!

Top Themen der Redaktion

Turniere

Nächster Halt: Vogau

Bis Donnerstag macht die ÖTV Challenge Series in der Steiermark Station. Yvonne Neuwirth und Lucas Miedler sind als Nummer 1 gesetzt.

Turniere

Nico Langmann verteidigt den Staatsmeister-Titel

Das Rollstuhtennis-Aushängeschild machte im Endspiel ein 6:7, 0:4 gegen Routinier Martin Legner wett. Bei den Damen setzte sich in Warmbad-Villach Christina Pesendorfer durch und feierte ihre Titel-Premiere.