Zum Inhalt springen

Beachtennis der Extraklasse in Wien

Turnierdirektor Martin Schmidt darf sich bei den Turnieren am 23. und 24. Jänner über einen Teilnehmerrekord freuen.

120 Damen und Herren aus 18 Nationen kämpfen am nächsten Wochenende (23. bis 25. Jänner) bei den Topspin Open in Wien um internationale Beachtennis-Titel. Bei zwei Turnieren der Kategorien G3 (24. und 25. Jänner) und G4 (23. Jänner) auf der Beach- und Racketsport-Anlage im Sportzentrum Eden trifft Österreichs Beachtennis-Elite auf internationale Klasseathleten wie etwa die Französin Manuela Amiard, die Dritte der Europameisterschaften 2014.

Turnierdirektor Martin Schmidt bildet beim ersten internationalen Indoor-Beachtennis-Turnier Österreichs mit Roy Krawcewicz das Staatsmeister-Team, bei den Damen ist ebenfalls Österreichs stärkstes Team – Marlena Metzinger und Verena Amesbauer – am Start. Beim G3-Turnier wird am Samstag und Sonntag ein Preisgeld von 2.000 Euro ausgespielt.

Die Daten zu den Topspin Open:

Location: Sportzentrum Eden – auf der "Beach and Racket Sport Anlage am TK Eden"
Adresse: An der Schanze 7
Termine: 23. Jänner (G4-Turnier) und 24./25. Jänner (G3-Turnier)

Beachtennis Austria

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

"Tag des Sports" im Wiener Prater

Der Wiener Prater wurde wieder zum größten Sportplatz Europas. Zur 18. Ausgabe der traditionellen Leistungsschau kamen 400.000 Besucher und viele Sportstars. Der ÖTV war natürlich dabei.

Weltgruppen-Auslosung am 26. September

Im Februar 2019 spielt die Nationalmannschaft um ein Ticket für das Finalturnier. In der kommenden Woche erfährt man den Gegner. Ein Auswärtsspiel ist wahrscheinlicher als ein Antreten vor den eigenen Fans.

Davis Cup

Thiem fixiert den Aufstieg in die Weltgruppe

Der Weltranglisten-Achte besiegte de Minaur vor 6000 Fans in vier Sätzen und stellte in Graz gegen Australien auf 3:1. Die Nationalmannschaft wird 2019 nach sechs Jahren wieder im Konzert der Großen mitmischen.