Zum Inhalt springen

Beachtennis der Extraklasse in Wien

Turnierdirektor Martin Schmidt darf sich bei den Turnieren am 23. und 24. Jänner über einen Teilnehmerrekord freuen.

120 Damen und Herren aus 18 Nationen kämpfen am nächsten Wochenende (23. bis 25. Jänner) bei den Topspin Open in Wien um internationale Beachtennis-Titel. Bei zwei Turnieren der Kategorien G3 (24. und 25. Jänner) und G4 (23. Jänner) auf der Beach- und Racketsport-Anlage im Sportzentrum Eden trifft Österreichs Beachtennis-Elite auf internationale Klasseathleten wie etwa die Französin Manuela Amiard, die Dritte der Europameisterschaften 2014.

Turnierdirektor Martin Schmidt bildet beim ersten internationalen Indoor-Beachtennis-Turnier Österreichs mit Roy Krawcewicz das Staatsmeister-Team, bei den Damen ist ebenfalls Österreichs stärkstes Team – Marlena Metzinger und Verena Amesbauer – am Start. Beim G3-Turnier wird am Samstag und Sonntag ein Preisgeld von 2.000 Euro ausgespielt.

Die Daten zu den Topspin Open:

Location: Sportzentrum Eden – auf der "Beach and Racket Sport Anlage am TK Eden"
Adresse: An der Schanze 7
Termine: 23. Jänner (G4-Turnier) und 24./25. Jänner (G3-Turnier)

Beachtennis Austria

Top Themen der Redaktion

ÖTV Events

Zuschaueransturm in Bad Ischl

Die Staatsmeister 2018 im Rollstuhltennis heißen Margrit Fink, Nico Langmann und Martin Legner/Thomas Flax. Den Quads-Bewerb gewann Markus Wallner. Der erst Zehnjährige Maximilian Taucher schlug in der Klasse U18 zu.

Allgemeine Klasse

Die Weichen Richtung Final Four sind gestellt

Die ungeschlagenen Kornspitz- und Wr. Neudorf-Damen dürfen ebenso für den Showdown in der Bundesliga planen wie die Damen vom Grazer Parkclub. Bei den Herren sind Irdning, Kirchdorf und Steyr fix dabei. Eine Runde ist noch zu spielen.

Wochenvorschau

21. - 27. Mai 2018

Kalenderwoche 21: Wer? Wann? Wo?

Jürgen Melzer will über die Qualifikation ein Hauptfeld-Ticket für die French Open in Paris ergattern.