Zum Inhalt springen

WTA

BASTAD: PATRICIA MAYR OUT IM HALBFINALE

Nichts wurde es mit Patricia Mayrs (Bild) viertem Finale in dieser Saison - die Tirolerin unterlag Anne Schäfer im Semifinale.

Nach hartem Kampf kam das Out
Begonnen hatte Patricia Mayr furios, mit dem für sie typischen druckvollen Spiel ließ sie ihrer Gegnerin, Anne Schäfer, kaum Zeit zum verschnaufen und holte sich den ersten Satz mit 6/1. Danach aber erfing sich die Deutsche, und das bis dato eher einseitig Semifinale wurde zu einem Kampf auf Messers Schneide, bei dem um jeden einzelnen Ball so gefightet wurde als wäre es der letzte. Letztendlich hatte Schäfer das Glück auf ihrer Seite - sie zog mit 1/6, 7/6, 7/5 ins Finale ein.

Viertes Finale für Mayr?
Österreichs konstanteste Tennisspielerin in dieser Saison hat wieder zugeschlagen: Beim 25.000-Dollar-Turnier im schwedischen Bastad steht Patricia Mayr bereits in ihrem zweiten Semifinale 2008. Ebenfalls in ihrer bisherigen Jahresbilanz: zwei Viertelfinale, drei Finale, zwei Turniersiege. Im Viertelfinale von Bastad gelang der 21-jährigen Tirolerin gegen Joahnna Larsson die Revanche für die Niederlage in ihrem bisheringen einzigen Aufeinandertreffen: Mayr bezwang die Lokalmatadorin mit 4/6, 6/3, 6/3 und trifft nun im Halbfinale auf Anne Schäfer. Ein Duell, das spannend werden könnte: Die an Nummer 6 gesetzte Deutsche hat bisher ein nahezu ebenso erfolgreiches Jahr wie Mayr hinter sich - zwei Finale (Kristienhamn, Campobasso), drei Semifinale (Castera, Florenz, Arezzo), zwei Viertelfinale.

Revanche für 2006?
Bisher waren ihre beiden Partien beim 25.000-Dollar-Turnier in Bastad hart umkämpft, die nächste könnte aber besonders spannend werden: Nachdem Patricia Mayr in der ersten Runde die Qualifikantin Hanne Skuk Jensen (DEN) mit 7/6, 7/5 besiegt und sich in der zweiten Runde gegen die Slowakin Lenka Wienerova mit 6/4, 7/6 durchgesetzt hat, wartet nun im Viertelfinale die Nummer 2 des Turniers, Johanna Larsson, auf sie. Die Schwedin konnte in dieser Saison bereits zwei Turniere gewinnen (Stockholm/SWE, Sutton/ENG) sowie jeweils ein Finale (Sunderland/ENG) und ein Semifinale (Kristienhamn/SWE) erreichen. 2006 waren Mayr und Larsson schon einmal aufeinander getroffen: Beim 10.000-Dollar-Turnier in Falkenberg hatte noch die Schwedin mit 1/6, 2/6 die Nase deutliche vorne.

wowo
 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.