Zum Inhalt springen

BARTENSTEIN IN ZWEI SEMIFINALI

Die 17-jährige Anna Bartenstein (STTV), die zuerst mit Oliver Ibel in Graz trainierte, dann ins Bollettieri-Camp nach Florida ging, spielt jetzt schon regelmäßig Damen-Turniere. Mit Erfolg - beim 10.000er auf Hartplatz in Morelia (MEX) kam sie im Einzel und Doppel bis ins Halbfinale.

Anna, im WTA-Ranking schon auf Platz 886, rang zunächst die Kanadierin Steffi Gijne mit 7:6, 2:6, 6:2 nieder und gab danach gegen Maria Isabel Camberos (MEX) nur ein Game ab. Im Viertelfinale bewies die auf 7 gesetzte Steirerin mit dem klaren 6:4, 6:1 gegen die Nummer 2, Erica Clarke-Magana (MEX, 606), dass sie sich wieder wesentlich gesteigert hat. Beinahe hätte es auch im Halbfinale geklappt; aber Kathie Ruckert (USA) setzte sich nach hartem Kampf doch mit 7:6 (5) und 7:5 durch.

Auch im Doppel mit der Chilenin Liset Brito kam Anna bis in die Vorschlussrunde.

fk

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…