Zum Inhalt springen

BARRANQUILLA: PRENTNER VERLIERT IM VIERTELFINALE

Diese Woche steht für die OÖTV-Delegation der "Pony Malta Cup", ein ITF Kat. 1 Turnier in Kolumbien am Programm und die 16-jährige OÖTV-Spielerin erreichte erstmals in ihrer Karriere die Runde der letzten Acht bei einem Event dieser Größenordnung!

Erwartete Niederlage für Prentner im Viertelfinale
Die Schülerin des BORG für Leistungssportler in Linz unterlag im Viertelfinale der haushohen Favoritin Mariana Duque klar mit 1:6, 2:6. Die Kolumbianerin spielt normalerweise bereits auf der Damentour, ist dort bereits auf Rang 390 klassiert und hatte dabei letztes Jahr eine eindrucksvolle Bilanz von 45:10 vorzuweisen. Mit dem Einzug in das Viertelfinale wird sich Jeannine aber auf alle Fälle von Rang 166 auf einen Platz unter 120 verbessern. Da sie nun auch bis Mitte Juli keinen einzigen Punkt zu verteidigen hat, sind damit die Top-100 der ITF-Jugendweltrangliste in greifbare Nähe gerückt.

Sensationeller Sieg von Jeannine Prentner

Die Spielerin des KORNSPITZ Team OÖ steht bei der Copa Pony Malta in Barranquilla/Kolumbien, einem ITF-Jugendweltranglistenturnier der Kategorie 1, erstmals im Viertelfinale eines Turniers dieser Kategorie. Die Schülerin des BORG für Leistungssportler in Linz nützte ihre Chance und besiegte im Viertelfinale die als Nummer 15 gesetzte Chilenin Giannina Minieri Alvarez mit 6:2, 2:6, 6:4.
"Im 3. Satz lag Jeannine bereits mit 0:4 zurück, doch dann zeigte sie echte Kämpferqualitäten, startete eine sehenswerte Aufholjagd und schloss das Match mit zwei Weltklasseschlägen ab!" freut sich Trainer Hermann Fiala.

Im Viertelfinale wartet mit der ungesetzten Mariana Duque nunmehr eine fast unlösbare Aufgabe. Die Kolumbianerin spielt normalerweise bereits auf der Damentour, ist dort bereits auf Rang 390 klassiert und hatte dabei letztes Jahr eine eindrucksvolle Bilanz von 45:10 vorzuweisen.
Mit dem Einzug in das Viertelfinale wird sich Jeannine aber auf alle Fälle von Rang 166 auf einen Platz unter 120 verbessern. Da sie nun auch bis Mitte Juli keinen einzigen Punkt zu verteidigen hat, sind damit die Top-100 der ITF-Jugendweltrangliste in greifbare Nähe gerückt.

Nicht ganz an die Leistung vom Vortag konnte Jeannines Klassenkollege Manuel Pröll (UTC T.T.I. Asten) anknüpfen. Er unterlag dem Argentinier Franco Tamagnome vom Ergebnis glatt mit 1:6, 3:6. Manuel zeigte dennoch auch heute, dass er auf diesem Niveau durchaus mithalten kann.

Achtelfinal-Premiere für Prentner und Pröll
Erstmals stehen die beiden Schüler des BORG für Leistungssportler in Linz bei einem Turnier der Kategorie I in der dritten Runde. Manuel Pröll siegte gegen den Brasilianer Joao Victor Cortes in einem von beiden Seiten hochklassig geführten Match mit 6:3, 4:6, 6:1. Der Brasilianer hatte in Runde 1 überraschend die Nummer 3 des Turniers, den in der ITF-Jugendweltrangliste immerhin auf Platz 24 geführten Venezolaner Roberto Maytin in zwei Sätzen eliminiert. Im Achtelfinale trifft Manuel Pröll nun auf den ebenfalls ungesetzten Argentinier Franco Tamagnome. Seine Klassenkollegin Jeannine Prentner schaltet heute die für Italien spielende Ukrainerin Anastasia Grymalska nach Anfangsschwierigkeiten mit 7:6, 6:1 aus. Die erst 16jährige Windischgarstnerin lag im ersten Satz bereits mit 3:5 zurück, ab diesem Zeitpunkt spielte sie allerdings für sie ungewohnt perfektes Sandplatztennis und ließ der Neo-Italienerin keine Chance mehr. Im Achtelfinale trifft Jeannine nun auf die als 15 gesetzte Chilenin Giannina Minieri Alvarez, eine durchwegs lösbare Aufgabe.

Toller Start von Pröll und Prentner lässt einiges erhoffen

Die ITF Turnierserie geht diese Woche in Barranquilla, einer kolumbianischen Großstadt weiter und Jeannine Prentner (ITF 166) vom Kornspitz Team OÖ siegte in Runde 1 klar gegen Alexandra Diamandi (CAN/ITF 659) mit 6/0 6/0. In Runde 2 trifft sie nun auf die für Italien spielende Russin Anastasia Grymalska (ITF 246).
Prentner´s Klassenkollege vom BORG für Leistungssportler in Linz, der 16-jährige Manuel Pröll (ITF 395) gewann sein Auftaktmatch gegen Daniel Robles (KOL/ITF -) glatt mit 6/1 6/3 und bekommt es jetzt mit Roberto Maytin (VEN/ITF 22) zu tun.


bh

Top Themen der Redaktion

BundesligaLigaVerbands-Info

Stellungnahme zu Änderungen im Spielmodus

Der ÖTV ist zuversichtlich, gemeinsam mit den Landesverbänden eine gute Lösung für die Zukunft der Bundesligen zu finden. Die Landesligen liegen im Verantwortungsbereich der jeweiligen Verbände.

Österreichische Jugendmeisterschaften 2019 in Wels

Seit 19. August 2019 finden in Wels in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. Es nehmen rund 280 Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler aus allen neun Landesverbänden teil.