Zum Inhalt springen

ATP

BARCELONA: WERNER ESCHAUER SCHEITERT IM EINZEL UND DOPPEL

Beim mit 25.000 U$ dotierten Challenger in Barcelona, war der Niederösterreicher Werner Eschauer an Nummer 7 gesetzt und verabschiedete sich sowohl im Einzel als auch im Doppel jeweils in Runde 2!

Kleiner Algerier zu stark für Eschauer
Leider erwischte der 31-jährige Hollensteiner im Achtelfinale von Barcelona keinen guten Tag und musste sich dem 22-jährigen Algerier Lamine Ouahab (ATP 179) in drei knappen Sätzen mit 4/6 7/5 3/6 geschlagen geben. Auch im Doppel verlor Eschauer an der Seite von Victor Ionita (ROM) gegen die deutsch-italienische Paarung Thomas Behrend / Flavio Cipolla mit 0/6 2/6.

Eschauer hat weiterhin die Top 100 im Visier

Zum Auftakt des Challengers von Barcelona bekam es Werner Eschauer (ATP 131) mit Flavio Cipolla (ITA/ATP 203) zu tun und der kleine Italiener war ein harter Bocken. Nach einem Traumstart und dem Gewinn des ersten Satzes mit 6/0, kam Cipolla immer besser ins Spiel und drehte mit 6/4 im zweiten Satz den Spiess um. Doch Werner Eschauer spielte im entscheidenden Satz seine ganze Routine aus und siegte mit 6/4. Gegner im Achtelfinale ist der Algerier Lamine Ouahab (ATP 179). Im Doppel steht Eschauer an der Seite von Victor Ionita (ROM) nach einem 6/4 7/6 Erfolg über Adriano Biasiella (ITA) und Simone Vagnozzi (ITA) im Viertelfinale.


bh

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Offener Brief der ÖTV-Spitze

Präsident Magnus Brunner und die neun LandespräsidentInnen wenden sich an die Minister Kogler und Anschober - es gibt ausgezeichnete Argumente für die Öffnung der Tennishallen.

COVID-19

Sport-Gipfel mit Ministern am Freitag

Sportminister Kogler und Gesundheitsminister Anschober beraten mit Vertretern des organisierten Sports über die Zukunft des Amateur- und Freizeitsports.