Zum Inhalt springen

WTA

Barbara Haas steigt ins Linzer Turnier ein

Die 21-jährige Oberösterreicherin ist die einzige rot-weiß-rote Hoffnung beim "Upper Austria Ladies Linz". Gegnerin ist die Deutsche Witthöft.

©GEPA-Pictures

Zu einem österreichisch-deutschen Duell kommt es am Mittwoch ab 16 Uhr in der ersten Runde des WTA-Turniers "Upper Austria Ladies Linz." Lokalmatadorin Barbara Haas, 21, trifft auf Carina Witthöft, 22. Haas blickt dem Kräftemessen optimistisch entgegen. "Ich wohne in Linz, trainiere in Linz, meine Familie und Freunde schauen zu. Mehr Heimturnier geht gar nicht, ich freue mich unheimlich", sagt die rot-weiß-rote Nummer 1. Witthöft kenne sie schon von Jugend an. "Sie hat ein sehr aggressives Grundlinienspiel, die Aufgabe ist nicht leicht. Aber es gibt hier überhaupt keine leichte Aufgabe."

Am Dienstag wärmte sich die Oberösterreicherin an der Seite der Schweizerin Belinda Bencic für den Einzelbewerb auf. Haas und Bencic, die zum letzten Mal als Zwölfjährige miteinander ein Doppel gebildet hatten, verloren gegen Kirsten Flipkens/Demi Schuurs (Bel/Nl) mit 7:6, 4:6, 3:10.

Für Monica Puig, die Olympiasiegerin von 2016, war schon in der ersten Runde des Linzer Damentennis-Klassikers Endstation. Die 24-Jährige aus Puerto Rico unterlag der gleichaltrigen Kroatin Ajla Tomljanovic 6:3, 4:6, 1:6.

Turnierbotschafterin Barbara Schett ist begeistert von der "brutalen Dichte", die bei der Premiere des "Upper Austria Ladies Linz" herrscht. "Jede kann jede schlagen, es gibt keine Favoritin auf den Turnersieg", sagte Österreichs einstige Weltklassespielerin.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

20. - 26. August 2018

Kalenderwoche 34: Wer? Wann? Wo?

Lucas Miedler mischt im Qualifikations-Bewerb in der Vergabe um die US-Open-Startplätze mit.

Davis Cup

Der Daviscup im neuen Gesicht

Revolution im prestigeträchtigsten Mannschaftsbewerb des Welttennis: Ab 2019 spielen 18 Teams in der Weltgruppe in einem Finalturnier den Champion aus. Für die nationalen Verbände wird fortan mehr Geld ausgeschüttet.

Kids & Jugend

Talenteschau in Dornbirn

In der kommenden Woche finden in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. In Vorarlberg werden rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler aus allen neun Landesverbänden erwartet.