Zum Inhalt springen

BADEN-BADEN: LUCIE ZELINKA HOLT GOLD BEI DER EM!

Im ältesten Tennisclub Deutschlands feierte Österreichs Parade-"Seniorin" Lucie Zelinka (Bild) ihren größten Erfolg in der 40+-Kategorie: Die 40-jährige Wienerin holte sich ihren ersten EM-Titel.

Vierter EM-Titel für Lucie Zelinka
Bereits zum 39. Mal in Folge war Deutschlands ältester Tennisclub, der TC Rot-Weiss Baden-Baden, Austragungsort der Internationalen Tennismeisterschaften von Europa für Senioren und Seniorinnen. Für Österreich endete diese EM, zu der 215 Spieler aus 26 Nationen angetreten waren, mit einem tollen Erfolg: Lucie Zelinka (Wiener Park Club) dominierte das Finale des 40+-Bewerbs genauso wie sie es seit Beginn der 51. EM getan hatte und sicherte sich den Titel. Im Duell mit der an Nummer zwei gesetzten amtierenden Europameisterin Anke Wurst (ITF 6) war Zelinka, die im Semifinale die topgesetzte Russin Olga Shaposhnikova (ITF 1) ausgeschaltet hatte, von Anfang an sehr spielstark und profitierte zudem von den vielen Fehlern, die absolut untypisch für Wurst waren. Der erste Satz ging mit 6/1 klar an Zelinka. "Das war eine glatte Angelegenheit für mich", bilanziert Zelinka. "Ich habe auch den Eindruck gehabt, als hätte meine Gegnerin ein bißchen Angst vor mir gehabt und hat deshalb nicht so gut gespielt." Zwar wurde Wurst im zweiten Satz, "der ausgeglichener als der erste war und sie sogar Breakbälle hatte" (Zelinka), etwas stärker, gegen die Kampfkraft ihres Gegenüber hatte sie dennoch keine Chance. Österreichs Parade-"Seniorin" setzte sich mit 6/4 durch und holte sich nach drei Titeln in der 35+-Klasse ihren bereits vierten Europameistertitel. "In der Klasse 40+ war es mein erster", ist sie stolz, "da ich erst seit einem Monat vierzig bin."
Mit Edelmetall ausgezeichnet durften auch Dagmar Sperneder und Alfred Klammer die Heimreise antreten - beide belegten im 55+-Bewerb den dritten Platz.

wowo
 

 
 

Top Themen der Redaktion

Österreichische Jugendmeisterschaften 2019 in Wels

Ab 19. August 2019 finden in Wels in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. Es werden rund 280 Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler aus allen neun Landesverbänden erwartet.

Senioren

Double für Ötsch, Franke, Kaiser und Haupt

Erstmalig war der UTC Madainitennis in St. Pölten mit dem SPORT.ZENTRUM.NÖ Austragungsort der Österreichischen Seniorenstaatsmeisterschaften. Es kann ein mehr als positives Resumée gezogen werden.