Zum Inhalt springen

Verbands-Info

BAD WALTERSDORF: ÖSTERREICHISCHE HALLENMEISTERSCHAFTEN - K&K UND M&M'S IM FINALE - DIE NEUEN MEISTER: DANIELA KIX & NIKI MOSER

Keine Überraschungen am letzten Tag: Mit Daniela Kix (Bild) und Niki Moser setzten sich die Favoriten klar über Pia König bzw. Mario Haider-Maurer hinweg.

ÖSTERREICHISCHE HALLEN-MEISTERSCHAFTEN (AK)

Finale - Damen
Daniela Kix - Pia König: 6:4, 7:6

Finale - Herren
Niki Moser - Mario Haider-Maurer: 7:6, 6:4

KIX UND MOSER. Eine Premiere und ein Déjà-vu-Erlebnis im Finale der Österreichischen Hallenmeisterschaften: Während sich Niki Moser nach seinem 7:6, 6:4-Sieg über Mario Haider-Maurer "wahnsinnig" freute, die Vorgabe von Trainer Michael Oberleitner ("Er sollte schon gewinnen") erfüllt zu haben und "jetzt Staatsmeister zu sein" (Moser), konnte Daniela Kix im Damenfinale ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen: Bis ins Finale war die 26-jährige Wienerin ohne Satzverlust geblieben, und auch im Endspiel überließ sie Pia König, die im Semifinale mit Janina Toljan immerhin die Nummer 1 aus dem Bewerb geworfen hatte, keinen Satz und gewann mit 6:4, 7:6.

Verwandte Artikel

26.2.2011: IM FINALE: PIA KÖNIG - DANIELA KIX, NIKI MOSER - MARIO HAIDER-MAURER

25.2.2011: JUNGTALENT NIKI MOSER SCHLÄGT NACHWUCHSTALENT DOMINIC THIEM


24.2.2011: JUNGTALENT MOSER GEGEN NACHWUCHSTALENT THIEM

23.2.2011: FAVORITENSIEGE MIT EINEM HAUCH VON ÜBERRASCHUNGEN

15.2.2011 / 19.2.2011: TITELVERTEIDIGUNG? PLUS: DIE SETZLISTEN


 
 

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Campus & Profis

Sechs Mal abgeliefert: Grabher gewinnt in Bellinzona

Mit ihrem bislang größten Erfolg feiert Julia Grabher am Sonntag beim 60.000-Dollar-Turnier im schweizerischen Bellinzona einen unerwarteten Turniersieg zu Beginn der Sandplatzsaison.