Zum Inhalt springen

BAD WALTERSDORF: ÖSTERREICHISCHE HALLENMEISTERSCHAFTEN +++ IM VIERTELFINALE: TRAINER GEGEN TITELANWÄRTER

Komplett nach Plan laufen bisher für Topfavorit Marc Rath (im Bild mit Trainer Walter Grobbauer) die Österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften in Bad Waltersdorf: Nach einem glatten 6:1, 6:4 gegen Daniel Geib trifft die Nummer 1 morgen im Viertelfinale auf Mario Haider-Maurer. Im Damenbewerb kam es zu einem Duell ehemalige (Patricia Haas) gegen aktuelle (Anna Maria Heil) Südtstadt-Spielerin, das die "Ex" für sich entscheiden konnte.

 



22. Februar 2012

TAG 2 DER "STAATS". Dass man auch als Trainer durchaus noch "wettkampftauglich" sein kann, beweist derzeit bei den Österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften Mario Haider-Maurer. Seit Ende des Vorjahres betreibt der Bruder von Davis Cup-As Andreas Haider-Maurer gemeinsam mit Christian Kohl die HMK-Tennisakademie in Oslip und betreut dort u. a. Nachwuchstalent David Pichler. In Bad Waltersdorf traf Haider-Maurer im Achtelfinale auf Philipp Lang und konnte sich mit 6:0, 4:6, 6:2 in die Runde der letzten acht fighten. Dort wird ihm morgen um 12:00 Uhr der Topfavorit auf den Titel gegenüberstehen - Marc Rath, der in seinem Achtelfinale Daniel Geib mit 6:1, 6:4 aus dem Raster "entfernte". Ebenfalls im Viertelfinale: Lukas Jastraunig, Ivan Galic, Dennis Novak, Markus Weiglhofer und Christian Trubrig. Im Damenbewerb kam es im Achtelfinale zum Duell einer aktuellen und einer ehemaligen Südstadt-Spielerin: Anna Maria Heil traf auf Patricia Haas und musste sich mit 6:7, 1:6 geschlagen. Ein Resultat, das laut ÖTV-Coach Martin Slanar zwar "absolut in Ordnung geht", es wäre aber mehr möglich gewesen - insbesondere im ersten Satz, als Heil mit 5:4 in Front gelegen ist. "Patricia hat aber sehr gut gespielt, während Amy etwas zu passiv war und die Gegnerin zu wenig bewegt hat." Haas trifft nun im Viertelfinale auf Titelverteidigerin Daniela Kix, die Lena Reichel mit 6:2, 6:0 in die Schranken wies. Ebenfalls in die Runde der letzten acht konnte Karoline Kurz einziehen, die im Duell mit Pia König "die Vorgaben sehr gut umgesetzt hat", so Slanar, "und eine ausgezeichnete Leistung geboten hat." Gut in Form wird Kurz auch in ihrem Viertelfinal-Duell mit Caroline Kandler sein müssen, die nach einem 6:0, 6:0 zum Auftakt (gegen Ulrike Rosenmayer) auch gegen Lisa Reichmann nichts "anbrennen" ließ und 6:3, 6:3 gewinnen konnte. Die weiteren Viertelfinalistinnen: Yvonne Neuwirth, Marlena Metzinger, Isabella Reibmyr, Stephanie Hirsch.



Österreichische Hallenmeisterschaften - die Setzlisten.


HERREN
1. Marc Rath (STV)
2. Maximilian Raditschnigg (WTV)
3. Lukas Jastraunig (NÖTV)
4. Pascal Brunner (NÖTV)
5. Mario Haider-Maurer (TTV)
6. Christian Kloimüllner (NÖTV)
7. Stefan Hirn (NÖTV)
8. Dominic Hejhal (OÖTV)

DAMEN
1. Yvonne Neuwirth (NÖTV)
2. Daniela Kix (WTV)
3. Stephanie Hirsch (NÖTV)
4. Pia König (NÖTV)
5. Marlena Metzinger (WTV)
6. Patricia Haas (NÖTV)
7. Lisa Reichmann (WTV)
8. Isabella Reibmayr (TTV)



VERWANDTE ARTIKEL 

» 22. Februar 2012
http://www.tennisaustria.at/1132,10160,,2.htmlÖSTERREICHISCHE HALLENMEISTERSCHAFTEN - KURZER ARBEITSTAG FÜR "AMY", LANGES WERKEN BEI DEN HERREN

»
21. Februar 2012
ÖSTERREICHISCHE HALLENMEISTERSCHAFTEN - KOCHT ERNEUT DAS WIENER BLUT?

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Turniere

Turniersperre bis Mitte Februar

Der Auftakt zum BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by kronehit muss ebenso verschoben werden wie die Senioren-Meisterschaften. Turniere der Allgemeinen Klasse finden nicht statt.