Zum Inhalt springen

BAD ISCHL: JURA SENIORS TROPHY

In der Kaiserstadt Bad Ischl dominierten beim siebenten Turnier der Jura Seniors Trophy - bis auf eine Ausnahme - die FavoritInnen ihre Bewerbe. Ob das in Anif (19.-23.8.) anders sein wird?

Favoritensiege en masse
(17.8.2009)
Sechs Favoritensiege und eine Überraschung - das ist die Bilanz des Herrenbewerb beim siebenten Turniers der Jura Seniors Trophy 2009 in Bad Ischl: Im Bewerb Herren 35 holte sich Robert Fuchs (OÖTV) ohne Satzverlust den Titel, bei den Herren 40 musste Thomas Charamza (KTV/1.) im Verlauf des gesamten Turniers nicht mehr als sechs Games abgeben - im Finale fegte er Bernd Haberleitner (NÖTV/2.) mit 6:0, 6:2 vom Court. Den Herren 45-Bewerb entschied mit Wolfgang Kunstmann (STV) ebenso der topgesetzte Spieler für sich wie auch Karl Pansy (STTV/1.) bei den Herren 50 und Klaus Kreuzhuber (OÖTV/1.) bei den Herren 65. Im Bewerb der Herren 60 war mit Martin Höfling (WTV) die Nummer 1 des Bewerbs bereits im Semifinale ausgeschieden. Den Titel holte sich Wolfgang Metzger (KTV/2.) mit einem glatten 6:4, 6:3-Sieg im Finale über Hermann Fahrnberger (STTV/5.). Die größte Überraschung konnte der ungesetzte Oberösterreicher Ferdinand Plasser im Bewerb Herren 70 liefern, wobei ihm sein Finalgegner allerdings etwas unter die Arme griff: Andreas Seeholzer (STV/3.) konnte zum Endspiel nicht mehr antreten.
Auch bei den Damen waren es die Favoritinnen, die den Ton angaben: Bei den Damen 35 setzte sich Karin Reisner (WTV/2.) in einem hart umkämpften Endspiel mit 6:4, 1:6, 6:4 gegen Sabine Reiter (NÖTV/3./4.) durch. Die Damen 45 wurden von Julia Smutny (WTV/1.) dominiert, und bei den Damen 55 war nach dem w.o. von Luise Moser (WTV/1.) im Halbfinale die Bahn frei für Berta Wuppinger: Die an Nummer 3 gesetzte Salzburgerin besiegte im Endspiel ihre Landsmännin Waltraud Eder (STV/4.) mit 6:3, 6:4. "Jetzt verbleiben den "Wackelkandidaten" unter den SpielerInnen nur mehr zwei Turniere", so Tour-Organisator Alexander Wendt, "um vielleicht doch noch die nötigen Punkte für das abschließende Masters (1.-4.10., Neudörfl; Anm.) zu sammeln. In Anif bietet sich diese Möglichkeit von 19. bis 23. August auf der Tennispoint-Anlage unter der Turnierleitung von Gerald Mandl und Angelika Pokorny, erstmals in Schwaz wird heuer auf der Anlage des TC Raiffeisen Schwaz (26.-30.8.) das letzte Turnier der Jura Seniors Trophy - im wahrsten Sinn des Wortes - über die Bühne gehen. Das Team rund um Turnierleiter Ernst Walter bereitet für den Spielerabend am 28. August ein umfrangreiches Unterhaltungsprogramm inklusive Theateraufführung vor.

<link rel="themeData" href="file:///C:DOKUME~1WOLFGA~1LOKALE~1Tempmsohtmlclip1%uFFFD1clip_themedata.thmx" /> <link rel="colorSchemeMapping" href="file:///C:DOKUME~1WOLFGA~1LOKALE~1Tempmsohtmlclip1%uFFFD1clip_colorschememapping.xml" /><!---->

<br />Charme der Kaiserstadt <br />(10.8.2009) <br />Auf der Website <a href="http://www.badischl.com">www.badischl.com</a>&nbsp; erfährt man vieles über den Veranstaltungsort des siebenten Turniers der Jura Seniors Trophy 2009 : "Ein Stück Paradies, das Freiräume für Erholung, für Sport, für Kongresse und Tagungen sowie Kulturgenuss eröffnet. Das zum Urlauben einlädt. Hier sind die scheinbar kleinen Dinge gross. Die Stille, der Duft der weitgehend unberührten Natur, die Weite des Blickes hinunter von den Bergen. Die Rast unter einem schattigen Baum, das Flanieren durch die Gassen. Aktivsport in all seinen Varianten und das Flair der grossen, weiten Welt im beliebten Herz des Salzkammergutes." Von 12. bis 16. August werden die Teilnehmer der zehn Bewerbe - von <em>Damen 35</em> bis <em>Herren 65</em> - am eigenen Leib den Charme der Kaiserstadt "verspüren" dürfen, auch wenn es in der Turnierwoche eigentlich um etwas viel Bodenständigeres geht: Bis zum Masters in Neudörfl (1.-4.10.) verbleiben den SpielerInnen nur mehr zwei Turniere (Anif, Schwaz), um die dafür nötigen Punkte zu sammeln. </p>

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.