Zum Inhalt springen

WTA

BAD GASTEIN: ÖSTERREICHS SPIELERINNEN VOR DEM "GASTEIN LADIES" IN TOPFORM

Die nächsten Highligts des Nürnberger Gastein Ladies (9.6. - 17.6.2012): Belgiens Nummer eins Yanina Wickmayer und die Vorarlbergerin Yvonne Meusburger (Bild) stehen fix im Hauptbewerb auf der Anlage des 5-Sterne Hotels Europäischer Hof. Österreichs (hoffentlich) schlagkräftiges Ensemble wird angeführt von Patricia Mayr-Achleitner. Achtung! Das “Nürnberger Gastein Ladies”-Tennisturnier steht täglich von 12. bis 17. Juni um 13:00 Uhr live auf dem Programm von ORF SPORT +.





5. Juni 2012

JULIA GÖRGES.
Bei ihrem Debüt 2010 setzte sich die damals noch wenig bekannte Julia Görges gleich die Krone auf der Anlage des First-Class-Hotels "Europäischer Hof" auf. Zwei Jahre später zählt die Deutsche zur absoluten Weltspitze und ist eine der Kandidatinnen auf den WTA-Thron. Die "hübsche Julia", wie sie die "BILD"-Zeitung bezeichnet, steht aktuell auf Rang 27 (Stand: 4.6.2012) in der Weltrangliste und ist bei der mittlerweile sechsten Auflage des Damen-Tennisklassikers im Salzburger Land abermals der umjubelte Star. Dabei ist für die 23-jährige Modell-Athletin beim "NÜRNBERGER Gastein Ladies" (9. - 17.6.2012) nicht immer alles nach Wunsch gelaufen: Nach ihrem ersten WTA-Titel 2010 setzte es im vergangenen Sommer als Titelverteidigerin eine schmerzhafte Erstrunden-Niederlage. Dennoch ist die Liebe zum Ort ihrer Tennis-Geburtsstunde ungebrochen: "Nach Gastein werde ich immer gerne zurückkommen, meinen ersten großen Sieg werde ich nie vergessen. Mit seiner wunderbaren Umgebung in den Bergen zählt das Turnier zu den schönsten auf der Tour", meint Görges.

YANINA WICKMAYER. Görges wird nicht die einzige Spielerin mit Weltklasse-Format bleiben. Mit Yanina Wickmayer kommt ein dreifacher WTA-Champion nach Bad Gastein. Die Belgierin, die derzeit in ihrem Heimatland die Nummer eins ist, konnte bisher die Turniere von Auckland, Estoril und Linz für sich entscheiden. Den bisher größten Erfolg feierte die 22-jährige bei den US-Open 2010 mit dem Einzug ins Halbfinale, der sie in der Weltrangliste auf den zwölften Platz katapultierte. In diesem Jahr hat Wickmayer ihren vierten WTA-Titel nur knapp verpasst, nachdem sie in Hobart das Finale verloren hat. In der Weltrangliste liegt Wickmayer aktuell auf Rang 35, in Bad Gastein zieht sie dank WTA-Wildcard ins Hauptfeld ein.

PATRICIA MAYR-ACHLEITNER & CO. Bereits jetzt steht fest, dass die rotweißroten Tennisgirls auch heuer ein mehr als schlagkräftiges Ensemble beim einzigen Damen-Freiluftturnier Österreichs stellen werden. Im Jahr eins nach Sybille Bammer, die im Gasteinertal 2011 ihre Karriere ausklingen ließ, ruhen die heimischen Hoffnungen vor allem auf Patricia Mayr-Achleitner und Yvonne Meusburger, die sich in der Vorwoche beim 25.000 US-Dollar Turnier in Grado (ITA) erst im Endspiel der Italienerin Camerin geschlagen geben musste. Die Erwartungen sind aber auch bei Mayr-Achleitner groß, musste sich die 25-jährige im Vorjahr nach tollen Spielen erst im Finale der Spanierin Maria Jose Martinez Sanchez geschlagen geben. Den speziellen Heimbonus wollen sich auch noch weitere Österreicherinnen zunutze machen. Eine davon ist Barbara Haas. Die gebürtige 16-jährige Oberösterreicherin erhält von Turnier-Direktorin Sandra Reichel eine Wildcard, wird somit erstmals in ihrer noch jungen Karriere im Hauptbewerb eines WTA-Events auflaufen und kommt mit einem Erfolgserlebnis nach Bad Gastein: Haas gewinnt das ITF Kat. 2-Turnier von Budapest und schiebt sich in der Jugendweltrangliste wieder unter die Top 50. Barbara Haas: "Ich freue mich riesig auf mein erstes WTA-Turnier, das wird etwas ganz Besonderes. Ich kann mich erstmals mit den Profis messen, mit ihnen trainieren und das Tour-Leben kennenlernen."

ACHTUNG! Das “Nürnberger Gastein Ladies”-Tennisturnier steht täglich von 12. bis 17. Juni um 13:00 Uhr live auf dem Programm von ORF SPORT +. Vor dem Start der Live-Übertragungen ist am 11. Juni auch ein Rückblick auf das Turnier 2011 zu sehen.

DIE ÜBERTRAGUNGSZEITEN.
Dienstag, 12.06.: 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch, 13.06.: 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag, 14.06.: 13:00 - 18:00
Freitag, 15.06.: 13:00 - 18:00 Uhr (Viertelfinale)
Samstag, 16.06.: 13:00 - 17:15 Uhr (Semifinale)
Sonntag, 17.06.: 13:00 - 15:30 Uhr (Finale)

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die mehr als 400.000…