Zum Inhalt springen

BAD GASTEIN: MEGA-TENNISEVENT FÜR DAMEN UND JUNIOREN

Ein völlig neuer Tennisevent wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz der Firma Matchmaker in Bad Gastein vorgestellt. Vom 21.-29.07. treffen sich Stars der WTA-Tour und die besten Junioren Europas im Salzburger Land um gemeinsam unter der Leitung von Sandra Reichel (Bild links) die Sieger zu ermitteln!

WTA-Stars und Europas Top-Junioren gemeinsam in einer tollen Turnierwoche in Bad Gastein
Ab der letzten Juli-Woche dieses Jahres werden jährlich die weltbesten Profis im Damentennis und die besten Tennis-Jugendlichen Europas in Bad Gastein im Gasteinertal um Siegerehren kämpfen. Wirtschafts- und Tourismusreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr.
Wilfried Haslauer ist es gemeinsam mit der renommierten oberösterreichischen Sportagentur MatchMaker Communication gelungen, dieses sportliche Topevent für Bad Gastein und das Land Salzburg zu sichern. Das einzigartige Turnierkonzept für Gastein wurde heute, Mittwoch, 25. April, bei einem Informationsgespräch im Gwandhaus in Salzburg vorgestellt. Zusammen mit Dr. Haslauer saßen die Vertreter von MatchMaker, Peter-Michael Reichel und Sandra Reichel, die die Turniere organisieren werden, sowie der Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde Bad Gastein, Gerhard Steinbauer, auf dem Podium. Botschafterin des Turniers ist Salzburgs Ex-Tennisstar Judith Wiesner-Floimair, die auch im Organisationskomitee mitwirkt.

Die heurige Veranstaltung findet von 21. bis 29. Juli 2007 in Bad Gastein statt, wobei auch weitere Anlagen im Gasteinertal genützt werden sollen. In Gastein wird ein neues, einzigartiges Turnierkonzept umgesetzt, das in der europäischen Tenniswelt neue Maßstäbe setzen wird, nämlich Damen-Weltklassetennis mit den Europameisterschaften für Junioren, Burschen und Mädchen, zu verbinden. Der Weltklasse-Tennisevent soll langfristig im Gasteinertal etabliert und somit zu einer erfolgreichen und beliebten Marke werden.

Damentennis im Aufschwung - Junioren mit prominenten Europameistern
Beim WTA-Damenturnier werden 30 Spielerinnen im Hauptbewerb und 32 Spielerinnen zuvor in der Qualifikation um ein Preisgeld von 175.000 Dollar spielen. Die Europameisterschaft der Jugendlichen 18 Jahre und jünger, werden je zwei Burschen und Mädchen aus 49 europäischen Ländern bestreiten.
Damentennis hat in der jüngsten Vergangenheit eine atemberaubende Entwicklung genommen und ist weltweit der Frauensport Nummer eins. Auch das Damentennis in Österreich steht vor einer großen Zukunft, was die jüngsten Erfolge von Sybille Bammer (WTA Rangliste Nr. 26) und Tamira Paszek (WTA Platzierung Nr. 82) unterstreichen.

Auch die Jugend-EM wird attraktives Tennis bringen, haben doch so große Champions wie Steffi Graf, Arantxa Sanchez-Vicario, Monica Seles, Kim Clijsters, Justine Henin, Martina
Hingis, Boris Becker, Stefan Edberg, Jewgeni Kafelnikow, Henri Leconte, Ivan Lendl, Carlos Moya, Yannick Noah oder Rafael Nadal bei den Nachwuchs-Europameisterschaften ihre ersten Erfolge gefeiert.

Judith Wiesner-Floimair - Gastein soll fixe Größe im Welttennis-Turnierkalender werden
Ex-Tennisstar Judith Wiesner-Floimair, die für das neue Turnier im Gasteinertal als Botschafterin und als Mitglied im Organisationskomitee wirkt, betonte, in ihrem Berufsleben habe sie zwei Hauptanliegen verfolgt: Tennis und Salzburg. Mit ihren nunmehrigen Funktionen könne sie eine Verbindung zwischen beiden Themen schaffen; in dem sie die Tennis-Profis von MatchMaker mit dem für Wirtschafts- und Tourismusfragen ressortzuständigen Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer zusammengebracht habe. Auf diese Art und Weise könnten zwei Profis auf ihrem Gebiet Erfolgreiches für Salzburg leisten.

Als Turnier-Botschafterin wolle sie mithelfen, die Veranstaltung zu einer fixen Größe im Turnierkalender des Welttennis zu machen. Außerdem biete sich mit dieser neuen Konzeption eine einmalige Chance die besten Jugendlichen mit Damen-Profitennis zu kombinieren. Als Mitglied im Organisationskomitee, sei sie erstmals auf der anderen (der organisatorischen) Seite des Tennissportes tätig und könne hier ihre Erfahrung als Spielerin einbringen.

Judith Wiesner-Floimair verwies darauf, dass Damentennis die weltweit führende Sportart für Frauen sei. Außerdem registriere sie bei Salzburgs Jugend einen starken Zuzug zum Tennissport, der sich auch in Zahlen belegen ließe. Dieser werde durch das Welttennis-Event in Salzburg einen zusätzlichen Impuls erhalten.


bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.