Zum Inhalt springen

BAD GASTEIN: GROSSE SPENDENAKTION FÜR DIE KLEMENSCHITS-TWINS

Tennis in Gastein steht dieser Tage auch ganz im Zeichen der Hilfsaktionen für die so schwer erkrankten Salzburger Zwillinge Daniela & Sandra Klemenschits und auch seitens der WTA konnten große Spendesummen gesammelt werden!

Sportler helfen Sportlern - Tennis in Gastein auch im Zeichen der erkrankten Tennis-Zwillinge
Tiefe Bestürzung aber auch eine groß angelegte Unterstützungsaktion in der Sporlerfamilie hat die schwere Erkrankung der Tenniszwillinge Daniela und Sandra Klemenschits ausgelöst. Die Behandlung der Krebserkrankung ist sehr kostenintensiv und kann von der Familie in dem notwendigen Maße nicht aufgebracht werden. „Wir möchten die bestmögliche medizinische Betreuung für die beiden gewährleisten. Die Erkrankung entspricht einem sehr seltenen Krankheitsbild, das noch nicht restlos erforscht ist. Wir brauchen jede finanzielle Unterstützung und die Familie ist überwältig und gerührt, wie großartig die Solidarität der Sport- und der Tennisfamilie ist“, erklärt Fed-Cup-Betreuer Kurt Waltl, der die Spendenaktion zugunsten von Daniela und Sandra Klemenschits ins Leben gerufen hat.
Bei einem Sommerfest im Universitäts- und Landessportzentrum Rif konnten unter den anwesenden Sportlerinnen und Sportlern 4.290 Euro gesammelt werden, die Direktor Wolfgang Becker im Rahmen des Gastein Ladies an Turnierbotschafterin Judith Wiesner-Floimair übergab. „Die Zwillinge haben bei uns trainiert und gehören zur Sportlerfamilie in Rif und da war es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir da helfen.“
Eine große Unterstützung gibt es auch von der WTA. Bei drei Internetversteigerungen auf der Charity-Website konnten 10.000 Dollar erzielt werden. Hier wurden unterschriebene Gegenstände unter anderem von Steffi Graf, Martina Hingis, Roger Federer, Amelie Mauresmo und Maria Sharapowa versteigert. Bei Price-Money-Spenden wurden noch einmal 9.000 Dollar hereingebracht und Österreichs ehemalige Nummer 1, Babsi Schett, hat bei einem Fundraising 41.000 Dollar an Bargeldspenden für die medizinische Betreuung zur Verfügung stellen können. Die Unterstützung der WTA ist aber noch nicht abgeschlossen und weitere Aktionen sind im Laufen.
Vor Ort beim Gastein Ladies hat Casinos Austria einen Roulettetisch aufgebaut. Der Einsatz wird ausschließlich für die Charity-Aktion verwendet. Ebenso verkauft der Salzburger Tennisverband die Turnierbälle und ein handsigniertes T-Shirt mit den Unterschriften aller Spielerinnen soll durch eine Losaktion, die noch bis Sonntag läuft, einen möglichst hohen Preis erzielen.

Für die medizinische Behandlung in München werden aber noch weitere finanzielle Mittel benötigt und bei der Volksbank Salzburg ist ein Spendenkonto eingerichtet: „Heilungskosten Daniela und Sandra“, Kto.Nummer 067025, BLZ 45010, Iban: AT934501000000067025, BIC: VBOEATWWSAL. „Ich möchte mich auf diesem Wege im Namen der Familie Klemenschits bei allen bedanken, die uns unterstützen und mithelfen, dass Daniela und Sandra wieder gesund werden. Ohne diese Hilfe wäre die medizinische Betreuung so nicht möglich“, so Kurt Waltl.


bh

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.