Zum Inhalt springen

WTA

BAD GASTEIN: ALICE CORNET GEWINNT! "ICH BIN EXTREM HAPPY!"

Knapp vier Jahre nach ihrem ersten WTA-Turniersieg gewinnt Alize Cornet in Bad Gastein die NÜRNBERGER Gastein Ladies. Die an Nummer 7 gesetzte Französin zwingt die leicht favorisierte Belgierin Yanina Wickmayer mit 7/5 7/6(1) in die Knie.




17. Juni 2012

CORNET GEWINNT.
Knapp vier Jahre nach ihrem ersten WTA-Turniersieg in Budapest kürt sich Alize Cornet zur Siegerin der NÜRNBERGER Gastein Ladies. Die an Nummer 7 gesetzte Französin gewinnt gegen die leicht favorisierte Belgierin Yanina Wickmayer mit 7/5 7/6(1). Bei über 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit auf dem Centre Court der Anlage des 5-Sterne Hotels "Europäischer Hof" liefern sich die beiden Finalistinnen einen harten und ausgeglichenen Kampf, wobei Cornet weniger Eigenfehler produziert. Den ersten Satz gewinnt die 22-jährige Französin mit 7/5, im zweiten Satz führt Cornet bereits mit 5/3, doch Wickmayer kommt noch einmal zurück ins Match und holt sich drei Games in Folge. Die Entscheidung fällt im Tie-Break, den Cornet klar mit 7:1 gewinnt. Nach einer Spielzeit von 2 Stunden und 14 Minuten holt sich Cornet unter Freudentränen den Siegespokal. Alize Cornet sichert sich damit ihren zweiten WTA-Titel und darf sich über ein Preisgeld von 37.000 US Dollar freuen. Cornet: "Das Turnier in Bad Gastein ist mein absolutes Lieblingsturnier auf der Tour. Ich bin zwar keine Österreicherin, aber hier fühle ich mich als eine. Alle sind immer so nett zu mir. Dieser Titel bedeutet mir natürlich sehr viel, ich bin extrem happy. Gegen Yanina war ich heute vielleicht die schlauere Spielerin."

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.