Zum Inhalt springen

Fed Cup

AUSLOSUNG STEHT BEREITS FEST

Heute um 12:00 eröffent Östereichs Nummer 1 Sybille Bammern gegen die spanische Debütantin Lourdes Dominguez Lino! Verfolgen sie die Matches mittels des FED CUP Live Scoring!

Mit dem Match der Fed-Cup-Debütantin Lourdes Dominguez Lino gegen Sybille Bammer wird heute Samstag um 12.00 Uhr das Viertelfinale der Weltgruppe I zwischen Spanien und Österreich im „Club Espanol de Tenis“ in Rocafort eröffnet. Anschließend bestreiten die spanische Nummer eins Anabel Medina Garrigues und die heimische Nummer zwei Yvonne Meusburger das zweite Einzel. Das ergab die am Freitag im „Complex Esportiu Cultural Petxina“ in Valencia vorgenommene Auslosung.

Am Sonntag (11.00 Uhr) wird der Länderkampf mit dem Duell Medina Garrigues gegen Bammer fortgesetzt, danach bekommt es nach derzeitigem Stand Meusburger mit Dominguez Lino zu tun. Für das abschließende Doppel wurden vorerst Virginia Ruano Pascual und Maria Sanchez Lorenzo sowie Sandra Klemenschits und Tamira Paszek nominiert.

ÖTV-Kapitän Alfred Tesar hatte sich am Donnerstagabend für Meusburger und gegen Paszek als zweite Singlespielerin entschieden. „Ich habe im Training den Eindruck gewonnen, dass Yvonnes Spiel besser zu Medina passt“, begründete Tesar seine Wahl. „Die Spanierin spielt zwar sehr schnell, hat aber nicht die beste Beinarbeit. Ich hoffe, dass Yvonne den Ball lang im Spiel halten und ihrer Gegnerin mit präzisem Winkelspiel zusetzen kann“, so Tesar.

Die spanische Nummer eins hatte wegen einer Verkühlung am Donnerstagabend das „Official Dinner“ geschwänzt und ließ am Freitag auch die vormittägliche Trainingssession aus. „Bis zum Match am Samstag bin ich aber sicher wieder fit“, versicherte die Nummer 24 der Weltrangliste. Meusburger geht trotz der Tatsache, dass sie im WTA-Ranking 102 Plätze hinter Medina Garrigues liegt, zuversichtlich in das Kräftemessen mit der 23-jährigen Lokalmatadorin. „Ich erwarte mir einen harten Kampf. Sie spielt typisch spanisch mit aktiven Spinnbällen. Ich werde versuchen, mein Spiel durchzuziehen“, meinte die 22-jährige Vorarlbergerin.

Tamira Paszek kommentierte ihre vorläufige Jokerrolle ganz im Sinne des Teams: „Klar hätte ich gerne gespielt, aber jetzt werde ich die Mannschaft eben von der Bank aus voll unterstützen.“ Und Tesar ergänzte: „Wir spielen nicht gleich am ersten Tag alle unsere Trümpfe aus.“ Soll heißen: Die 15-Jährige darf am Sonntag auch im Einzel auf einen Einsatz hoffen.

Viel wird in diesem Fed-Cup-Erstrunder vom Ausgang der Auftaktpartie zwischen Lourdes Dominguez Lino und Sybille Bammer abhängen. Das bisher einzige Duell entschied die Ibererin vor sechs Jahren bei einem Challenger in San Marino für sich. „Aber das ist lange her. Ich komme mit den Verhältnissen hier sehr gut zurecht und hoffe, dass ich für unser Team einen positiven Start hinlegen kann“, meinte die 25-jährige Oberösterreicherin.

FED CUP, WELTGRUPPE I, VIERTELFINALE
SPANIEN - ÖSTERREICH
22. - 23. APRIL 2006
ROCAFORT
BELAG: SAND

Samstag, 22. April 2006:
12.00 Uhr: Lourdes DOMINGUEZ LINO - Sybille BAMMER
Anschließend: Anabel MEDINA GARRIGUES - Yvonne MEUSBURGER

Sonntag, 23. April 2006:
11.00 Uhr: Anabel MEDINA GARRIGUES - Sybille BAMMER
Anschließend: Lourdes DOMINGUEZ LINO - Yvonne MEUSBURGER
Anschließend: Virginia RUANO PASCUAL/Maria SANCHEZ LORENZO - Sandra KLEMENSCHITS/Tamira PASZEK

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.