Zum Inhalt springen

AURAY: BARBARA HAAS ERREICHT VIERTELFINALE

Das "Super Open 12" im französischen Auray ist eines der traditionellsten Jugendturniere Europas und Barbara Haas (Bild) überzeugte mit dem Erreichen des Viertelfinales! Auch Lucas Miedler und Sebastian Ofner mussten sich erst nach starken Leistungen geschlagen geben!

Viertelfinal-Aus für Barbara Haas in Auray
Der 5. Spieltag war auch gleichzeitig der letzte für das jungen ÖTV-Team unter der Leitung von Susanne Graber. Barbara Haas startete im Viertelfinale gegen die Top-Gesetzte Französin Esthelle Cascino sehr stark, war immer auf Tuchfühlung und verlor schließlich denkbar unglücklich mit 4/6 den ersten Satz. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Französin immer stärker, Barbara Haas wehrte sich verbissen, konnte aber die Niederlage nicht abwenden. Trotzdem zeigte die jungen NÖTV-Spielerin wieder eine Topleistung und Tennis auf höchstem Niveau!
Im Semifinale des Burschendoppel Bewerbs, waren es abermals drei Sätze, die zur Entscheidung führten, diesmal allerdings für die Gegner. Sebastian Ofner und Lucas Miedler mussten sich der tschechischen Paarung Vrba/Derkas knapp mit 6/4 6/7 3/10 geschlagen geben.
ÖTV-Coach Susanne Graber resümiert:"Das Turnier ist für uns zwar beendet, ich bin aber auf mein junges Team sehr stolz und jeder einzelne hat gezeigt, dass Oesterreichs u12-Nationalteam mit den Topspielern Europas absolut mithalten kann!"

Tag 4 mit einer überragenden Barbara Haas und toll kämpfenden Burschen
Im Achtelfinale des "Super Open 12" in Auray, demonstrierte Barbara Haas ihre Stärken und fertigte die Deutsche Jasmin Jebawy mit 6/0 6/0 ab. Im Viertelfinale trifft Haas nun auf die Top-Gesetzte Französin Estelle Cascino und ÖTV-Coach Susi Graber ist schon gespannt auf das Kräftemessen mit der Nummer 1. Im Burschenbewerb kämpften Sebastian Ofner und Lucas Miedler bis zum letzten Punkt und mussten jeweils knappe Drei-Satz-Niederlagen einstecken. Ofner holte sich gegen den an Nummer 5 gesetzten Franzosen den ersten Satz mit 7/5, danach wurde bei jedem Punkt gekämpft bis zum Umfallen, doch Quentin Halys holte sich die beiden restlichen Sätze mit 6/2 7/5. Lucas Miedler entschied gegen den ungesetzten Tschechen Zdenek Derkas ebenfalls den ersten Satz mit 7/5 für sich, in weiterer Folge setzte sich die etwas kompaktere Spielweise von Derkas durch und der Tscheche siegte mit 6/4 6/3. Im Burschen-Doppel hat Miedler nun die Chance zur Revanche denn gemeinsam mit Sebastian Ofner geht es nun im Halbfinale gegen die tschechische Paarung Derkas/Vrba. Das Mädchen-Doppel Haas/Kurz musste sich im Viertelfinale gegen Abanda/Silva (KAN) mit 1/6 1/6 geschlagen geben.

Der Erfolgslauf unserer jungen Burschen und Mädchen geht weiter
Am dritten Spieltag zeigte der Tullner Lucas Miedler eine mentale und kämpferische Glanzleistung. Er setzte sich nach 3 Stunden und 10 Minuten Spielzeit, gegen den Franzosen Maxime Blancaneaux mit 5/7 6/4 7/5 durch und holte dabei einen 3:5 Rückstand im zweiten Satz auf. Miedler musste dabei an seine Grenzen gehen und es gelang ihm schliesslich, den Franzosen im letzten Game zu brechen. Auch Sebastian Ofner zog in die Runde der besten 16 ein. Der Steirer spielte stark und siegte gegen den Franzosen Clement Filho mit 6/3 6/3. Gemeinsam bestritten Ofner und Miedler dann auch nach das Achtelfinalspiel im Doppelbewerb und die beiden setzten sich gegen das spanische Duo Donadeu/Mieto klar mit 6/3 6/2 durch. Bei den Mädchen präsentierte sich Barbara Haas in toller Verfassung und zeigte der Slowenin Pia Cuk die Grenzen auf. Mit 6/0 6/1 fertigte Haas ihre Gegnerin ab und spielte dabei druckvolles und fehlerloses Angriffstennis. Die Überraschung gelang dann im anschliessenden Doppel, wo Haas/Kurz gegen die Top-Gesetzte Paarung Yanovska Bo (UKR) / Moreno Lique (ESP) mit 6/4 6/4 siegreich blieben. Heute steigen in Auray die Einzel-Achtelfinali und die Doppel-Viertelfinalmatches.

Barbara Haas und Burschen-Doppel starten locker
Am zweiten Turniertag im Auray, war erstmals die Waidhofnerin Barbara Haas im Einsatz und zeigte dabei eine solide Leistung. Haas besiegte die Französin Julie Maurice mit 6/2 6/3 und wir können gespannt sein, wie sich die regierende Hallenmeisterin in der nächsten Runde schlägt. Leider ausgeschieden ist hingegen Karoline Kurz, die bei der klaren 1/6 1/6 Niederlage gegen die Kanadierin Francoise Abanda wenig Chancen hatte. Erfolgreich starteten unsere Burschen im Doppelbewerb, denn das Duo Lucas Miedler/Sebastian Ofner fertigte die portugiesische Paarung Almeida/Mesquita mit 6/2 6/1 ab.

4:0 Bilanz nach dem ersten Tag in Auray

Jahr für Jahr treffen sich die besten Nachwuchsspieler Europas beim "Open Super 12" im französischen Auray und das junge ÖTV-Team, bestehend aus Karoline Kurz, Barbara Haas, Lucas Miedler und Sebastian Ofner, erwischte einen Traumstart.
Den Beginn machte die Burgenländerin Karoline Kurz, die trotz fixer Qualifikation für den Hauptbewerb, einen Vorrunde absolvieren musste. Sie löste diese Aufgabe aber mit Bravour und besiegte nach anfänglicher Nervosität, die Französin Natalij Samardzic mit 6/4 6/0. Danach lieferte der Tullner Lucas Miedler das Highlight des Tages aus österreichischer Sicht. Miedler besiegte den an Nummer 6 gesetzten Franzosen Alexandre Hebras mit 6/1 6/4 und zeigte dabei laut ÖTV-Coach Susanne Graber, "sensationelles Tennis auf höchstem Niveau"! Auch Staatsmeister Sebastian Ofner liess seinem Gegner, dem Rumänen Andre Sabau, keine Chancen und siegte überlegen mit 6/1 6/2. Den Schlusspunkt setzten Barbara Haas und Karoline Kurz mit einem 6/3 7/6 Erfolg über die Paarung Pirok/Almeida im Mädchendoppel. Barbara Haas bestreitet ihr erstes Match am Dienstag und auch das Doppel Ofner/Miedler greift morgen ins Geschehen ein.

bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.