Zum Inhalt springen

WTA

Aufschlag Linz!

Das WTA-Turnier „Upper Austria Ladies Linz“ kann auch heuer mit Top-Spielerinnen aufwarten. Die österreichische Hoffnung heißt Barbara Haas, die am Mittwoch ins Geschehen eingreift.

Drei Glücksengerl bei der Auslosung: Magdalena Rybarikova, Kristina Mladenovic und Monica Puig. ©GEPA-Pictures
Die Stars beim WTA-Turnier „Upper Austria Ladies Linz“ sind in der in der TipsArena eingetroffen. Den Anfang machte Olympiasiegerin Monica Puig aus Puerto Rico, gefolgt von Kiki Mladenovic. Die 25-jährige Französin spielte am Sonntag eine ganz besondere Rolle – außerhalb des Center Courts. Bei der spektakulären Auslosung des Hauptbewerbes im Fernheizkraftwerk der LINZ AG fungierte die Lebensgefährtin von Dominic Thiem als Glücksengel. Mladenovic, die bei den US Open das Endspiel im Doppel erreicht hatte, wird in Linz im Einzel und mit ihrer kongenialen Partnerin Timea Babos aus Ungarn aufschlagen.Besondere Spannung ist garantiert. Die als Nummer eins gesetzte Julia Görges trifft in der ersten Runde auf ihre deutsche Landsfrau Andrea Petkovic, die von Sandra Reichel eine Wildcard für das Hauptfeld erhielt. Auf Lokalmatadorin Barbara Haas wartet in der ersten Runde eine schwierige Aufgabe. Die Oberösterreicherin muss gegen die an Position zwei gesetzte Niederländerin Kiki Bertens antreten. Vorjahressiegerin Barbora Strycova trifft auf die Belgierin Kirsten Flipkens, auf Kristina Mladenovic wartet die Britin Harriett Dart, die ebenfalls eine Wildcard erhielt. Timea Babos trifft auf Donna Vekic. Gewinnen beide ihre Erstrundenmatches, könnten sie in der zweiten Runde der „Upper Austria Ladies Linz“ gegeneinander antreten. Monica Puig spielt in der ersten Runde gegen Gasparyan In der heuer extrem stark besetzten Qualifikation (mit acht Siegerinnen von WTA-Turnieren) waren drei junge Österreicherinnen mit von der Partie. Die Oberösterreicherin Melanie Klaffner hatte von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard erhalten. Die 16-jährige Wienerin Mavie Österreicher hatte sich die Teilnahme an der Qualifikation durch ihren Sieg in der erstmals durchgeführten „Wildcard Challenge“ erkämpft. Und Österreichers Finalgegnerin, die 18-jährige Oberösterreicherin Sandra Ramskogler, durfte sich als „Lucky Loserin“ ebenfalls über eine Wildcard freuen. Leider unterlagen alle drei Damen in der ersten Quali-Runde.Erfreulich ist die Entwicklung der WTA-Tour weltweit mit vielen Sponsorpartnern wie der Porsche AG, die das WTA-Finale und „Porsche Race to Singapore“ wesentlich unterstützt. Im Zuge dieser Partnerschaft haben nun das Porsche Zentrum Oberösterreich und AVEG Linz-Leonding das Official Car Service des Upper Austria Ladies Linz übernommen. Es ist aber nicht geplant, dass Porsche in ein Hauptsponsoring des Turniers einsteigt. „Wir freuen uns, dass das Porsche Zentrum Oberösterreich und AVEG Linz-Leonding diese Partnerschaft mittragen“, sagt Turnierdirektorin Sandra Reichel.Mit der Eintrittskarte des Upper Austria Ladies Linz erhalten die Besucher einen AVEGSicherheitscheck gratis und können an einem Gewinnspiel mit einem Porsche Wochenende als Hauptpreis teilnehmen.LADIESLINZ

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…

Davis Cup

"Wir unterschätzen unsere Gegner nicht!"

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat bei einer Pressekonferenz in Innsbruck seine Einschätzung über die Gruppengegner Österreich und Deutschland abgegeben.