Zum Inhalt springen

Aufschlag in die Zukunft!

Revolutionär - Red Bull BassLine bietet ein völlig neues Tennis-Erlebnis

Big Bang zum Auftakt der Erste Bank Open in Wien! Im Rahmen des heimischen Tennis-Highlights erlebt "Red Bull BassLine" am Freitag, 22. Oktober 2021, seine Premiere. Dabei prallen acht Topstars wie Stefanos Tsitsipas, Jungstar Carlos Alcaraz oder Routinier Feliciano Lopez in einem "Best-of-three"-Tiebreak-Turnier aufeinander. Mit diesem Event wird auch das Projekt "Tennis 2 Go" am Platz des Wiener Eislauf-Vereins spektakulär eröffnet.
Die Location zum Aufschlag in die Tennis-Zukunft passt wie die Faust aufs Auge zum bahnbrechenden Event Red Bull BassLine! Im Zelt am Platz des Wiener Eislauf-Vereins am Heumarkt, in dem in diesem Jahr auch erstmals Matches im Rahmen der Erste Bank Open ausgetragen werden, hämmern der Top-Ten-Star Stefanos Tsitsipas (Nr. 3 der Weltrangliste), der spanische Überflieger Carlos Alcaraz und dessen routinierter Landsmann Feliciano Lopez am Freitag, 22. Oktober 2021, bei einem Tiebreak-Turnier die Bälle übers Netz. Beginn der revolutionären Tennis- Show, bei der auch die Lokalmatadore Dennis Novak und Jurij Rodionov im acht Spieler umfassenden Staraufgebot dabei sein werden, ist um 18.30 Uhr. Das kompakte Programm vom ersten Aufschlag bis zur Entscheidung im Finale dauert drei Stunden.
Was erwartet die Besucher bei Red Bull BassLine? Ein Event, bei dem es nicht nur Schlag auf Schlag geht, sondern Tennis auch völlig neu präsentiert wird. Das Turnier ist interaktiv, der Schiedsrichter entfällt - sollte es notwendig sein, entscheiden die Spieler selbst. Ein Moderator wird zwischen den Punkten Interviews mit den Spielern auf dem Court führen oder Expertenstimmen der weiteren Teilnehmer in der Athletenzone einfangen. Dabei heizt ein DJ den Fans in der Halle auch während der Ballwechsel ein. Und die Aufgabe der Linienrichter wird durch das "Electronic Line Calling" abgedeckt.
"Red Bull BassLine ist ein neues und aufregendes Tennis-Format, das auch jüngere Fans anspricht. Es gibt coole Musik, viel Energie und eine lebendige Atmosphäre, die Tennis in eine andere Dimension bringen könnte und die die Fans Teil des Spiels werden lässt. Ich würde gerne sehen, wie die Jungs auf dem Platz Spaß haben und Tennis ungefiltert zeigen. Es ist schließlich eine Show, und wir feiern Tennis in seiner besten Qualität. Wenn wir Wettbewerbsfähigkeit, Kampf, Mut und die lebendige Show kombinieren, werden wir ein großartiges Event haben", kann der Weltranglisten-Dritte Stefanos Tsitsipas die Premiere von Red Bull BassLine schon gar nicht mehr erwarten.

Tickets für Red Bull BassLine am Freitag, 22. Oktober 2021, im Rahmen der Erste Bank Open in Wien sind ab sofort unter dem Link www.erstebank-open.com/red-bull-bassline erhältlich.

Red Bull BassLine bringt auch weitere Innovationen auf den Court. "Wir sind schon gespannt, wie stark das Herz eines Spieles schlägt, der gerade zum Matchgewinn aufschlägt. Mit Red Bull BassLine kommen wir auch zu Daten, die es bisher noch nie gegeben hat, aber jeden Tennis-Fan brennend interessieren“, erklärt Mastermind und Erste-Bank-Open-Turnierdirektor Herwig Straka. Dass der Aufschlag in die Tennis-Zukunft aus völlig neuen Kameraperspektiven eingefangen wird, versteht sich wohl von selbst.
TV-Hinweis: Red Bull BassLine kann am Freitag, 22. Oktober 2021, ab 18:20 Uhr live bei Red Bull TV gestreamt werden.

©Getty Images

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…

Davis Cup

"Wir unterschätzen unsere Gegner nicht!"

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat bei einer Pressekonferenz in Innsbruck seine Einschätzung über die Gruppengegner Österreich und Deutschland abgegeben.