Zum Inhalt springen

Auf geht's nach Amerika!

"Nike Junior Tour International Masters" und "Orange Bowl" - keine vorweihnachtliche Ruhe für Österreichs beste Nachwuchsspielerinnen, sondern absolute Highlights zum Saisonende in Florida. ÖTV-Coach Petra Russegger: "Das sind viele wertvolle Erfahrungen, die von den Juniors gesammelt werden können." Im Bild (von links nach rechts): Filip Misolic, Andreas Kramer, Anna-Lena Neuwirth und Nina Geissler.


Zwei absolute Highlights über dem großen Meer beenden die Saison der heimischen Nachwuchstalente: Von 6. bis 13. Dezember fighten zunächst die besten SpielerInnen der Altersklassen u12 und u14 beim alljährlichen Nike Junior Tour International Masters im Club Med Sandpiper in Florida um den Titel des bzw. der besten Nachwuchstennis-SpielersIn. Österreich wird diesmal von Anna-Lena Neuwirth (u14), Andreas Kramer (u14), Nina Geissler (u12) und Filip Misolic (u12) vertreten werden. Von 14. bis 23. Dezember geht es dann bei den 52nd Junior Orange Bowl International Tennis Championships in Key Biscayne (u14-Mädchen) und Coral Gabels (u14-Burschen, u12-Burschen, u12-Mädchen) für Andreas Kramer (u14), Filip Misolic (u12), Anna-Lena Neuwirth (u14), Nikolaus Stoiber (u12) um die traditionelle Schüssel voller Orangen und den Titel des/r (inoffiziellen) Tennis-WeltmeistersIn. Mit Dominic Thiem (2011 / u18), Niki Hofmanova (2006 / u18), Horst Skoff (1984 / u16) und Markus Hipfl (1994 / u16) hatten in der Geschichte dieses Events bereits vier heimische Spieler ihren Karrieren diesen "Vitaminschub" verpasst.

"Highlight in ihrer Saison"
Zunächst heisst es aber: „Who is the next“?  Das ist das Motto von Nike-Tennis, in dessen Rahmen "sich Nike in zahlreichen Ländern dieser Welt auf die Suche nach den Talenten der Zukunft begibt", so ÖTV-Junior-Coach Petra Russegger, die 2013 die ÖTV-Teams vor Ort betreut. Die nationalen SiegerInnen dieser Junior-Circuits werden dann zum Nike-Masters-Turnier nach Florida eingeladen. Die österreichischen Masters-TeilnehmerInnen wurden im September beim ÖTV u12/u14 Masters der Tennis Austria 2013 Europe Junior Tour, die sich aus fünf Turnieren zusammensetzt, auf der Anlage des STC in Salzburg ermittelt. "Für die SpielerInnen ist das sicherlich ein Höhepunkt in ihrer Saison und ein Lohn ihrer harten Arbeit", so Russegger. Längst hat sich dieses Turnier zu einem Stelldichein der weltweit grössten Nachwuchshoffnungen gemausert, "da dort die erfolgreichsten SpielerInnen der teilnehmenden Länder gegeneinander antreten." Dreifacher Sieger der Jahre 1998/1999/2000 war z. B. Rafael Nadal. Einzige Österreicherin, die bisher gewinnen konnte: 2010 hatte Barbara Haas im u14-Bewerb mit ihrem 6:2, 7:5-Sieg im Finale über Valeria Patiuk für den ersten rotweißroten Sieg bei diesem Event gesorgt.

Wertvolle Erfahrungen für die Zukunft
"Jetzt lautet das Ziel für unsere Youngsters, sich so rasch und optimal wie möglich an die Gegebenheiten vor Ort anzupassen, den Jetlag mit der Zeitumstellung zu verkraften und sich vom Tennis in der Halle auf die Freiluftbedingungen umzustellen. Das sind viele wertvolle Erfahrungen, die von den Juniors gesammelt werden können" (Russegger). Eine Woche nach dem Nike-Masters kämpfen die ÖTV-Youngsters bei der Orange Bowl dann erneut gegen die besten Jugendlichen der Welt. "Ein Turnier, das unsere Youngsters optimal an's Masters anhängen können", so die ÖTV-Trainerin und einige Hoffnungen birgt: So wurde z. B. Andreas Kramer, Schützling der Tenniswerkstatt Rainov, von Ruslan Rainov und Milen Velev bzw. Anna-Lena Neuwirth (Go Pro Tennis Academy) von Robert Maieritsch speziell auf dieses Traditionsturnier vorbereitet.

> Nike Junior Tour International Masters | Website
> Junior Orange Bowl | Website

Top Themen der Redaktion